Die Geschichte des Vereins

35 Jahre Sportunion Traiskirchen - Ein Rückblick!
 

 

Anfänge: Die Jahre 1974 und 1975
Die Jahre 1976 und 1977
Die Jahre 1978 und 1979
Die frühen Achziger (1980-1983)
10 Jahre - und es geht weiter! (1984-1985)
Die Jahre 1987 und 1988
An der Schwelle zu den Neunzigern (1989/90)

 

 

Anfänge: Die Jahre 1974 und 1975

Im Herbst 1973 wurde in privaten Gesprächen der Wunsch nach einem Kinderturnverein erhoben. Zu dieser Zeit gab es in Traiskirchen keinen Verein, der sich dem Turnsport widmete. Die Proponenten Horst Maier, Heinz Tröthandl und Maximilian Kopecky luden am 24. Jänner 1974 zur gründenden Generalversammlung in das Heurigenlokal Ök.-Rat Johann Stadlmann ein. Dank der Unterstützung durch den Hausherrn und HR Biegler konnte Dir. Franz Zadro als Obmann gewonnen werden. Dir. Zadro bekleidete diese Funktion bis zum Jahr 1980 und war bis zu seinem Tod Ehrenobmann der Sportunion Traiskirchen. Als Mitgliedsbeitrag wurde monatlich ein Betrag von öS 10,- eingehoben. Der Union wurde damals von vielen Traiskirchnern nur eine kurze Lebensdauer vorausgesagt.

Am 5. März 1974 erschienen 39 Kinder und 5 Vorturner (Andrea Reisner, Gabi Steinhauser, Horst Maier, Hans-Peter-Riedl und Maximilian Kopecky) zum ersten Turnen im Tumsaal der Volksschule. Da die Sportunion nur über einen Trainingstermin verfügte, mußte bereits am 26. März 1974 mit 57 Mitgliedern eine Aufnahmesperre verhängt werden. Die Vorturner mußten sich auf Grund der großen Anzahl von Kindern überaus gewissenhaft auf ihre Trainingseinheiten vorbereiten. Schon im Mai 1974 fanden die ersten Vereinsmeisterschaften statt, bei denen es folgende Klassensieger gab:
Klaus Lehmer, Petra Dostal, Christoph Gebhart, Angelika Götz, Michael Kopecky, Manuela Müller, Thomas Gebhart, Dorit Bartl. Vereinsmeister wurden: Angelika Neugebauer und Norbert Heidlmayer.
Ab Herbst 1974 durfte die Sportunion neben der Volksschule auch den Turnsaal der neuen Hauptschule benützen. Wir sind der Stadtgemeinde Traiskirchen bis heute für ihre hervorragende Unterstützung dankbar. Neben den bisherigen Vorturnern konnten mit Gerda Zak, Fritz Amtmann und Günther Riedl drei weitere verläßliche Helfer dazugewonnen werden.

Zwei unserer Vorturnerinnen, Gabi Steinhauser und Andrea Reisner, hatten die Idee, neben einen Faschingsturnen im Turnsaal auch ein Kinderfest für alle Vereinsmitglieder abzuhalten. So wurde am 1. Jänner 1975 unser erstes Kinderfest im Cipin-Heim veranstaltet. Mit über 100 TeilnehmerInnen war der Saal viel zu klein.Trotzdem unterhielten sich die Kinder bei unseren bewährten Spielen so glänzend, daß wir bis heute im Prinzip nichts geändert haben. Nur kamen in den letzten Jahren bis zu mehr als 250 Kinder in die Stadtsäle und spielten bei den einzelnen Stationen um kleine Gewinne oder Trostpreise. Der Faschingsschilling hat sich seit dem Jahre 1975 auch nicht geändert. Wie wir das ab dem Jahre 2002 mit dem Euro regeln steht noch in den Sternen...
Nachdem sich unsere erwachsenen Mitglieder in der Gemeinschaft sehr wohl fühlten, wollten sie den Kindern nicht nachstehen. So lange die Familie Breyer ihr Ausstecklokal betrieb, waren wir Gast für Maskenfeste im Fasching. Manche Nacht wurde dabei zum Tag gemacht.

Am Ende des ersten Arbeitsjahres, am 14. Juni 1975 kam es zu einem sehr gelungenen Vergleichskampf zwischen der UKJ lnzersdorf und der Union Traiskirchen, den die Traiskirchner überlegen für sich entscheiden konnten (893:736). Im Anschluß gab es ein ausgezeichnet besuchtes und viel beachtetes Schauturnen der Traiskirchner.
Schon damals erwies es sich, daß eine große Anzahl an sportlichen Talenten auf entsprechende Förderung wartete.

 

 

 

zurück

 

 

 


Die Jahre 1976 und 1977

Im Sommer 1976 fand der erste Leistungslehrgang der Traiskirchner in Obertauern statt. Mit Andrea Oberhollenzer (heute Andrea Reisinger, Volksschullehrerin in Möllersdorf) und Manfred Reisinger (dzt. Prof. an der HTL Mödling) stießen zwei hervorragende Fachkräfte zu Union und damit begann ein großartiger Zeitabschnitt, der den einfachen Turnverein zum Leistungsverein machte.
Ulrike Müller und Brigitte Lanik qualifizierten sich als erste Traiskirchner zur Teilnahme an den NÖ Landesmeisterschaften 1977. Im Herbst 1976 fand sich eine Gruppe, die sich wöchentlich dem Volleyballspielen widmete.Alice Bousek war die erfolgreichste Fechterin aus Traiskirchen. Später errang sie für die Fechtunion Mödling viele internationale Erfolge.
Beim Vereinstestturnen in Traiskirchen gab es folgende Klassensieger:
Thomas Kopecky, Wolfgang Skrianz, Ulrike Müller, Martina Lanik und Bettina Bamberger. Brigitte Lanik ertumt außerdem den ersten Landesmeistertitel für Traiskirchen.

Am 1. Juli 1977 fand ein Dankgottesdienst mit anschließendem Johannisfeuer im Kirchengraben statt. Pater Andreas Meze ging in seiner Messgestaltung auf die Anliegen der Union ein. Seiner wollen wir in Ehren gedenken.
Ab Herbst 1977 findet wöchentlich eine interssante Tumstunde für einen Eltern- oder Großelternteil und ein Kind statt. Dieses Training, das unter "Mutter-und Kind-Turnen" läuft, wurde von Fachlehrer Werner Zahradnik ins Leben gerufen. Wie man daraus erkennen kann, waren die Traiskirchner schon immer emanzipiert!

Anläßlich der 50 Jahr Feier der Stadtgemeinde fand ein Turnländerkampf in der Hauptschule Traiskirchen statt. Das Schauturnen, das gemeinsam mit der ASKÖ Traiskirchen abgehalten wurde, wurde ein großer Erfolg.
Um ein großes Nissen Trampolin anzukaufen unterstützte uns die Bevölkerung ganz hervorragend. Dabei kam es aber auch zu einer heiteren Begebenheit. Ein großzügiger Unternehmer aus Möllersdorf dachte bei einem Trampolin an einen Sprungturm und bot uns eine Fuhre Schotter an...
Bei den Landesmeisterschaften der Mädchen waren wir im November 1977 immerhin schon mit sieben Turnerinnen vertreten (Regina Oberhollenzer, Gertraud Pichler, Petra Dostal, Martina und Brigitte Lanik, Ulrike Müller und Angelika Neugebauer).

zurück

 

 

 


 

 

Die Jahre 1978 und 1979

Bei der Gründung der Faschingsgilde Traiskirchen durfte natürlich auch die Sportunion nicht fehlen. Jahrelang vertraten Vorstandsmitglieder (Dir. Christiane Tröthandl, Renate Hofmann,.Heinz Tröthandl,. Wolfgang Prem) unseren Verein in der Führungsetage der Gilde. Aber auch die diversen Beiträge der Sportunion konnten sich sehen lassen. Unsere besten LeistungsturnerInnen ließen es sich nicht nehmen immer wieder dabei zu sein. Der "Circus Nuonis", wie sich die Union Truppe nennt, war immer ein Garant für akrobatische Leistungen.
Der erste Beitrag im Jahre 1978 ("Unser Schwimmbad", eine Trampolinnummer mit: Werner Zahradnik, Uschi Neugebauer, Manfred Reisinger, Gerhard Heiss, Gerhard Schaffler, Wolfgang Skianz und Maximilian Kopecky) scheint von ihrer Aktualität nichts eingebüßt zu haben. Die Bühnenarbeiter und die Techniker stöhnen zwar ob des großen Aufwandes bei den Auftritten derTurnerInnen, letzendlich sind aber sowohl die Gilde, als auch die Sportunion froh immer wieder dabei sein zu können.
Als "Bambi`s Stones" traten eine Gruppe von Turnerinnen und Turnern mit meist heiteren Beiträgen bei Bällen, Faschingsveranstaltungen und Freizeitmessen ins Licht der Scheinwerfer.

Im April 1978 nahmen neben den oben genannten weitere 10 Turner und Turnerinnen an den Dachverbandslandesmeisterschaften teil. (Uschi Markhart, Andrea Gregorits, Brigitte Ehrenreich, Martina Aust, Bettina Bamberger, Beate Hofmann, Roman Kadrnoschka, Horst Tannert, Thomas Kopecky und Maximilian Krautwurst). Alle vier Burschen wurden auf Grund ihrer Leistungen in den Landeskader berufen.
Im Juli 1978 gewann die Mannschaft die internationalen Union Bundeskampfspiele (Renate Lackner, Ulrike Müller, Angelika Neugebauer, Brigitte Lanik) in Linz vor 56 Teams und Wolfgang Skrianz wurde Einzelsieger

Im Herbst 1978 hatte der Verein 283 Mitglieder, die in insgesamt 10 Abteilungen betreut wurden. Zwei unserer Aushängeschilder, Ulrike Müller und Wolfgang Skrianz beendeten ihre Laufbahn als TurnerIn.
Am 24.3.1979 fand ein groß angelegtes Schauturnen mit fast 200 Aktiven statt. 42 Übungsleiter und Vorturner betreuten die TeilnehmerInnen. Fast alle Vorturner hatten inzwischen einen Vorturnerkurs absolviert und die entsprechende Prüfung abgelegt. Neue Turnerinnen trugen sich in die Siegerlisten ein: Landesmeisterin: Martina Lanik, Ehrenplätze für Petra Dostal (heute Fr. Dr. Wollmann), Iris Gregorits und Ursula Markhart.
Erstmals liegt die Leitung des Sommervorturnerkurses der Union NÖ in Traiskirchner Händen und erstmals beteiligen sichmit Regina Oberhollenzer und Michael Kopecky zwei aus Traiskirchen am internationalen FICEP Lager in Italien.

Mit Beginn des 5. Arbeitsjahres im Jahre 1979 machte sich die Fechtsektion der Sportunion Traiskirchen als Fechtunion Baden-Collegialität selbständig. Dipl. Ing. Georgiev, ein ehemaliger Weltklasseathlet (Moderner Fünfkampf) blieb uns aber als treuer Volleyballer erhalten und war weiterhin Vorstandsmitglied. Gerda Blaha wurde in den österr. Turnnationalkader berufen. Karin Osterer und Gerti Prechtl betreuen eine ausgezeichnete Jazzgymnastikgruppe. Unsere Volleyballer nehmen erstmals an einer Meisterschaft teil und belegen am Ende den 6. Platz.
Bei der Jahreshauptversammlung wurde Hr. Franz Bamberger, Vater dreier Turnerinnen, zumObmann gewählt. Dir. Franz Zadro wurde Ehreobmann. Angelika Neugebauer hat den ersten großen internationalen Einsatz bei den FICEP Europameisterschaften in Nantes (Frankreich). Im Herbst vertreten Brigitte Lanik, Angelika Neugebauer, Iris Gregorits, Andrea Kopecky und Ursula Markhart die Union NÖ in Holland. Neben einem sicheren Mannschaftssieg konnte Angelika, die heute in der Schweiz lebt, den 3. Platz in der Einzelwertung belegen. Mit einer neuen engagierten Trainerin, Martina Gross aus Tribuswinkel, tragen sich neue Namen in die Siegerlisten ein: Karin Schrödl, Karin Zboril, Lisi Kropf bei den Mädchen und unter dem Trainer Gerhard Heiss die Burchen: Jürgen Voith und Christof Huber.

zurück

 

 

 


 

 

Die frühen Achziger (1980-1983)

Bei den 2. Traiskirchner Stadtmeisterschaften um den Volksbankencup im April 1981 gab es folgende Klassensieger: Joachim Dostal, Manfred Traumüller, Roman Kadrnoschka; Karin Zboril, Iris Gregorits, Petra Dostal und Brigitte Lanik.

Ab Mai 1981 wurden auf der Tennisanlage Freigaßner unter der Leitung von Max Krautwurst, Josef Kropf und Heinz Tröthandl, 4 Kindergruppen betreut. Die Volleyballer schlugen sich unterschiedlich und belegten Platz 8 in der 1. Klasse.
Karlheinz Strasser erreichte mit seinen Leichtathleten bei vielen Bezirks- und Landesveranstaltungen hervorragende Plätze.

Mit einem "Wettkampf der Superstars" fand das Arbeitsjahr 1981 im Dezember einen ungwohnten Höhepunkt. Vertreter der folgenden Vereinigungen stellten sich den heiteren Wettkämpfen: Faschingsgilde, UKJ Möllersdorf,Union Traiskirchen-Volleyball, Jazzgymnastikgruppe, Tennisabteilung und Vorstandsmitglieder. Gleichzeitig fand ein gut gelungenes Schauturnen statt.

Die Volleyballmannschaft wurde radikal verjüngt und erreichte mit ihrem Trainer Andreas Hammer (Heute HS Lehrer in Mödling) den begehrten Meistertitel. Der Spielerkader: A. Hammer, W. Skrianz, B. und M. Maier, R. Schulz, G. Bartmann, B. Strobl, G. Voith und M. Krautwurst.
Die Tennissektion führte ein Abschlußturnier durch. Klassensieger: P. Gal, I. Ullmann, H. Deutsch, M-Th. Meinhardt undW. Zehetner.
Joachim Dostal wurde NÖ Landesmeister im Gerätturnen.

Im Dezember 1982 beteiligten sich unsere erfolgreichen Mädchen an einem Turnwettkampf in Obernai (Frankreich):B. Lanik, A. Kopecky, B. Bamberger, K. Schrödl und ein neues "Talent" Birgit Suck. Nachdem die Mannschaft in der Nacht mit dem legendären "Bamberger Bus" (Spiitzengeschwindigkeit 105 km/h) angereist war, wurden sie vom Bürgermeister empfangen und so eingeladen, daß sie vor der Veranstaltung keinerlei Möglichkeit hatten zu schlafen. Am Abend, beim Wettkampf "passierte" einer Turnerin ein grober Fehler. Bei ihrer Balkenübung vergaß sie eine halbe Drehung, sodaß ihre Kombination freie Rolle - Flugrolle zu lang wurde und sie statt am Balken am Boden landete. Trotzdem gelang es die Geräte Stufenbarren und Sprung überlegen zu gewinnen.
Im Jahre 82/83 war die Leichtathletik Sektion mit ihrem Trainer Karlheinz Strasser sehr erfolgreich: U. Jizba, A. Gutmann, M. Traumüller und J. Voith konnten sich in die Siegerlisten eintragen.
Iris Gregorits siegte bei den NÖ Landesmeisterschaften 1983 im Turnen und J. Voith und Th. Gerstmayer erreichen das Viertelfinale der LM im Tennis.
Beim Sommerkurs am Hansberg im Mühlviertel wuchs eine gute Freundschaft zu den Turnerinnen aus Wr. Neustadt. Beim FICEP Jugendlager in Salzbug standen drei Traiskirchnerinnen in der Österreich Auswahl (B. Bamberger, A. Kopecky, S. Reisner), sie wurden von Michael und Maximilian Kopecky betreut.

Unser Programm 1983/84 (das 10. Arbeitsjahr) erschien in einer Auflage von 5 500 Stück. D.I. Heinz Holzmann übernahm die Leitung des Erwachsenenturnens, das er bis zum Jahre 1998 gewissenhaft und vorbildlich leitete.
Am 30. 10. 1983 gestaltete Astrid Polt unseren Festgottesdienst, den unser Förderer P. Andreas Meze zelebrierte. Mit dem Kathreintanz im Nov.83 schloß das gesellschafliche Arbeitsjahr. Besonders erfreulich war die rege Unterstützung durch die Faschingsgilde Traiskirchen.

Bei den österreichischen Bundesmeisterschaften in Wien konnten sich drei Traiskirchnerinnen sehr gut in Szene setzen. Birgit Suck, Iris Gregorits und Brigitte Lanik ernteten die Früchte ihrer harten Arbeit und errangen jeweils die Silbermedailie. Mit Gerda Blaha und Bettina Bamberger wechselten zwei sehr erfolgreiche Turnerinnen ins Trainerlager und betreuten neue "Talente". Ede Füzesy trainierte die Leichtathleten und Fr.Renate Kleinander führt das Mutter und Kind turnen.

zurück

 

 

 


 

 

10 Jahre - und es geht weiter! (1984-1985)

Unser Jubiläumsjahr (10 Jahre Sportunion) begann mit gut gelungenen Auftritten bei den Stadtgerüchtesitzungen als Circus Nuonis. Im Laufe einer Sitzung wurde eine Turnerin gefragt: ,,Wie fühlst du dich, wenn du den Doppelsalto geschupft wirst?" Karin, so hieß das Mädchen, antwortete: ,,Das ist ganz einfach. Zuerst muß ich schauen, daß ich ordentlich wegspringe, dann rolle ich mich ganz klein zusammen und denk mir: bitte, bitte, lieber Trainer, fang' mich wieder auf."
Ing. Helmut Breyer, der gemeinsam mit Dl Heinz Holzmann die Erwachsenen betreute, und Franz Jizba (Sektion Leichtathletik> wurden neu in den Vereinsvorstand aufgenommen.
Bettina Bamberger, heute Fr. Mag. Havlicek, baute eine junge neue Truppe von Turnerinnen auf, die uns in den folgenden Jahren noch sehr viel Freude bereiten sollte. Im April 1984 wurden Brigitte Lanik, Andrea Kopecky und Karin Zboril Landesmeister, gemeinsam mit Birgit Suck starteten sie für Niederösterreich bei den Staatsmeisterschaften. Anschließend wechselte Brigitte Lanik gemeinsam mit ihrem Trainer Prof. Manfred Reisinger zur Union-Mödling. Im Sommer hielt der Verein gemeinsam mit dem ATSV Ternitz ein Trainingslager in Braunau ab (die VS Braunau hatte die einzige Schnitzelgrube in Ostösterreich). Im Turncup stand Traiskirchen hinter vier Großvereinen an 5. Stelle.

Unsere Leichtathleten, mit ihren Trainern Karlheinz Strasser und Ede Füzesy, reüssieren bei verschiedenen Wettkämpfen. Wieder einmal beweist es sich, daß Traiskirchen über hervorragende sportliche Talente verfügt, die, wenn sie gut geführt werden, auch großartige Erfolge feiern können. Barbara Bauer, Monika und Thomas Winkler, Lisi Kropf, Michaela Schröfl, Klaus Hense und Peter Bäuml sorgen für Siege und ausgezeichnete Plazierungen.
Bei den Union-Bundesspielen in Wien stellte Traiskirchen folgende Bundessieger:
Barbara Bauer (Weitsprung)
Pamela Gutmann, Michaela Schröfl, Christine Krochmal, Astrid Roenig und Nicole Knieling (Turnen).

Im Mai 1985 erwerben G. Blaha, B. Bamberger, B. Schrödl und A. Kopecky das Kampfrichterbrivet für nationale und internationale Wettkämpfe im Turnen, Karlheinz Strasser erhält den Kampfrichterausweis für Leichtathletik. Im Herbst 1985 fanden die Stadtmeisterschaften im Turnen um den Volksbankencup zum 5. Mal statt. Andrea Kopecky wurde Stadtmeisterin und mit Karin Hinterleitner wurde ein großes Turntalent Sieger in der Gästeklasse.
Im Dezember fand in Baden ein großer Talentetest der Union-Traiskirchen statt, bei dem eine Reihe von späteren Spitzenturnerinnen den ersten Kontakt zu Traiskirchen knöpfte.
Schneewittchen und die sieben Zwerge (die Riege von Bettina Bamberger) und der chinesische Drachen belebten die Stadtgerüchtesitzungen 1986. Die Leichtathleten erreichen im NÖ LA Cup den 18 Platz unter 41 Vereinen. Barbara Bauer, Walter Bauer, Goran Stefanovich und Manfred Traumüller erreichen Spitzenplazierungen bei den NÖ Meisterschaften und starten bei den Staatsmeisterschaften.

Karlheinz Strasser (Beirat) und Prof. Maximilian Kopecky (Landesobmann Stv.) wurden in die Landesleitung der Sportunion NÖ Gewählt.
Im Frühjahr 1986 stößt mit I. und A. Kutler, C. und V. Schreibeis, K. Hinterleitner, G. Simic und S. Koczan eine Gruppe von hervorragenden Turntalenten zu den Traiskirchnern, die den Verein zum Teil bis heute prägen. Bereits im Mai 1986 siegte K. Hinterleitner und D. Kuhn, K. Schrödl, S. Koczan, D. Kante, M. Schröfl und I. Kutler plazierten sich auf den Ehrenplätzen bei den NÖ Meisterschaften.

zurück

 

 

 


 

 

Die Jahre 1987 und 1988

Im Arbeitsjahr 1985/86 fand für die Traiskirchner Union-Mädchen ein ungeahnter Höhenflug statt. Im Turncup erreichten die Mädchen den überraschenden 2. Rang hinter Mödling und vor Korneuburg, St. Valentin und St. Pölten. 21 Mädchen nehmen an den Landesmeisterschaften teil; drei (Christina Schreibeis, Marcella Gundinger und Karin Hinterleitner) kehren als Sieger heim und 5 weitere Turnerinnen erreichen Medaillenränge.
Im Herbst 1986 gewinnen zwei Traiskirchnerinnen (Michaela Schröfl und Ingrid Kutler) mit der NÖ Mannschaft die österr. Bundesmeisterschaften.
Traiskirchen wird 2x Mannschaftsmeister im Turnen.
1974 und jünger: P. Gutmann, G. Simic, I. Kutler, S. Koczan, M. Schröfl und C. Krochmal.
1976 und jünger: N. Knieling, C. u. V. Schreibeis, K. Hinterleitner, A. Kutler, K. Piriwe.
Zu einer Demonstration für Traiskirchen werden die Bezirksmeisterschaften 1986: 30 Traiskirchner nehmen teil, 30 (davon 18 Gold) kehren mit einer Medaille zurück.
Fam. Breyer lädt die Erwachsenenturner am 24. Jänner 1987 zum Gschnas ,,Auf der Alm".

Goran Stefanovic kommt bei der Wiener Sprintgala mit 6,23 über 60 m ins Finale, Manfred Traumüller erreicht mit 7,33 sec den 5. Platz und Walter Bauer gewinnt bei den Jugendlichen den Weitsprung mit 6,21 m.
Bei den Landesmeisterschaften stellt Traiskirchen erstmals vier Titelträger: Victoria Schreibeis, Andrea Kutler, Karin Hinterleitner und Sylvia Koczan.
Vier Turnerinnen fuhren zu den Staatsmeisterschaften 1987 nach Traun. Gerda Blaha betreute die NÖ Auswahl. Sylvia Koczan wurde Vizestaatsmeisterin.

Im Sommer ging's zum Leistungskurs in Ottenschlag, bei dem auch ein Lagerfeuer abgebrannt wurde. Wie es sich für Turnerinnen und Leichtathleten gehört, sprangen sie auch über das Feuer. Es durfte natürlich auch eine Flugrolle und ein Salto nicht fehlen. Beim vermeintlichen Höhepunkt, dem Rondat, griff eine Turnerin (wieder einmal eine Karin) in die Glut und holte sich Brandblasen. Zum Glück war das Feuer neben dem Löschteich, sodaß Karin den Rest des Abends ihre Hand im Wasser kühlen konnte.
Im Sept.1987 fand eine von Helene Kopecky gestaltete Ausstellung in der Sparkasse Baden in Traiskirchen statt. Dies war der Anfang einer ausgezeichneten Unterstützungstätigkeit der Sparkasse Baden, die in den heurigen Sponsoring für unsere Turnanzüge und die Akrobatikbahn gipfelte. Im Oktober 1987 fuhren 5 Mädchen und zwei Betreuer mit der NÖ Auswahl nach Graz zu den Bundesmeisterschaften.
LK1: 2. Sylvia Koczan
LK2: 3. Karin Hinterleitner 4. Ingrid Kutler, 10. Michaela Schröfl
LK3: 13. Christine Krochmal
Betreuer: Gerda Blaha und Maximilian Kopecky.
Auf Grund der Leistungen wurden 8 Traiskirchner Mädchen und zwei Trainer in den Landeskader berufen. Bei den österr. Staatsmeisterschaften in Innsbruck erreicht die NÖ Landesmeisterin Karin Hinterleitner den 4. Platz und wird Mitglied des österr. Turn-Nationalkaders. Die Badner Zeitung kürte sie 1988 zur Sportlerin des Jahres.
Stefan Dlauhy baut, nach vielen Jahren, wieder eine Burschenriege auf, die bei den Bezirksmeisterschaften auf Anhieb Rang 2 erreicht (R. Orthner, M. Wagner, G. Moser, St. Wolfauer, F. Dlauhy und J. Hubka).

zurück

 

 

 


 

 

An der Schwelle zu den Neunzigern (1989/90)

Bei den Feiern zum 15-jährigen Bestehen findet am 1. April 1989 ein ,,Superzehnkampf" mit Spitzensportlern aus Traiskirchen statt. Am Start war die Sportprominenz Traiskirchens: Michaela Zillner (TT), Franz Graf (BB), Gerhard Wolf (Weltmeister im Schibob), Walter Haderer (Judo) und viele andere. Mit großem Engagement wurden die heiteren Wettkämpfe absolviert. Es gab auch ein Siegerpaar Bettina Bamberger und Franz Graf.

Das Frühjahr 1989 beschert den Traiskirchner Turnerinnen wieder eine Reihe von sehr schönen Erfolgen. Karin Hinterleitner wird Jugendlandesmeisterin von Niederösterreich. Victoria Schreibeis, Marcella Gundinger und Andrea Kutler siegen in ihren Klassen bei den Landesmeisterschaften. Beim Landesjugendentscheid gewinnen die Traiskirchnerinnen mit 154 Punkten Vorsprung und werden bei den Bundesmeisterschaften in Eisenstadt zweite hinter USC Mittersill aus Salzburg.

Im Sommer 1989 geht es auf große Reise nach Finnland, wo neben Schauvorführungen auch Wettkämpfe erfolgreich bestritten wurden. Ein Erlebnis der besonderen Art gab es bei unserem Aufenthalt im Sportzentrum Virrat. Wie in jedem Haus, so gab es auch in der Sportanlage eine große Sauna. Unsere Turnerinnen hatten aber ihre eigene Art die Sauna zu benützen. Sie schwammen bis in die späten Abendstunden, es wurde erst gegen 23 Uhr dunkel, im See und wenn ihnen zu kalt war gingen sie in die Sauna um sich aufzuwärmen.

Bei den Staatsmeisterschaften 1989 waren mit Ingrid Kutler und Karin Hinterleitner zwei Mädchen aus Traiskirchen dabei. Völlig überraschend konnte sich Karin mit einer soliden Leistung gegen die scheinbare Macht aus Vorarlberg behaupten und siegte. Ingrid Kutler wurde in dem sehr starken Feld der Starterinnen 11.
Beim Weihnachtskurs in Baden waren einige finnische Turnerinnen mit ihrer Trainerin als Gäste dabei. Andrea und Maximilian Kopecky wurden für eine Trainingswoche bei HTT Helsinki verpflichtet.
Bei der Hauptversammlung am 22. April 1990 wird der Vereinsvorstand bestätigt. Die Mädchen eilten von Sieg zu Sieg:
WK Gänserndorf: 6 Klassensieger (Hinterleitner, Schröfl, lvanovova, A. Kutler, V. Schreibeis, und M. Guschelbauer).
Beim Landesentscheid sind sowohl die Jugendlichen, als auch die Kinder erfolgreich. Erstmals sind unsere Burschen (St. Wolfauer, R. Orthner und F. Dlauhy im Spitzenfeld und erreichten Rang 2.
/ictoria Schreibeis wurde mit der Mannschaft Bundesmeisterin 1990. Bei den Bundesmeisterschaften der Sportunion sichern sich die Traiskirchnerinnen den Titel Bundesmeister in der Mannschaft Karin Hinterleitner (1.), Nicole Knieling (5.) Ingrid Kutler (7.) und Andrea Kutler (9.) siegten knapp vor Mittersill und Murau.
Nach Karin Hinterleitner als beste Nachwuchssportlerin wird auch ihrem Trainer Prof. Maximilian Kopecky 1991 der Sport Oscar' als besten Trainer des Bezirkes verliehen.

Im Mai trat unsere Showtruppe bei der Tullner Freizeitmesse auf und genoss die große Beachtung. In den Pausen zwischen den Auftritten erlernten sie die Grundzüge des Jonglierens. Bei der Eröffnung des Sportzentrums Traiskirchen gelingt es erstmalig eine freistehende dreistöckige menschliche Pyramide zu bauen. Victoria Schreibeis darf im dritten Stock ,,Höhenluft" atmen.
Bei den internationalen Jugendspielen in St. Pölten kann die Mannschaft aus Traiskirchen siegreich bleiben. (Andrea Kopecky, Karin Schrödl, Karin Hinterleitner, Christina und Victoria Schreibeis und Andrea Kutler). Karin Schrödl turnt für die österr. Mannschaft bei den FICEP Europameisterschaften und erreicht mit der Mannschaft den 5. Rang.
Herr Wolfgang Prem führte die Abteilung Mutter-(Vater)-und-Kind-Turnen zur vollsten Zufriedenheit für alle.

Am 1. Mai, bei dem Landesjugendentscheid triumphiert unser Verein:  Jugend D/E:  1. Traiskirchen 2 (Victoria Schreibeis 1., Trixi Zeugswetter 4., Andrea Kotauschek 4., Marion Guschelbauer 8.).  jugend B/C:  1. Traiskirchen 1 (Ingrid Kutler 1., Karin Hinterleitner 2., Christian Schreibeis 3.).

Im Sommer wird ein Reitlager in Agasyedyhaza (Ungarn) veranstaltet. Beim Nikolo Schauturnen mit über 100 Aktiven führt Fr. Dir. Tröthandl durcchs Programm.  Der Volleyballtermin nimmt unter Karin Kirchner und Karin Schrödl einen erfreulichen Aufschwung.

 

1992  -  1995

1.3.92 Kinderfest in den Stadtsälen - wie immer gut besucht.

Andrea Kutler wird am 23.5. NÖ Landesmeisterin in der Oberstufe knapp vor Victoria Schreibeis.

Bei der Hauptversammlung am 13.6.1992 wird folgender Vorstand gewählt: Franz Bamberger (Obmann) Heinz Tröthandl (ObmStv.), Helene Kopecky (Kassier), Gertrude Krautwurst (deren Stv. und Schriftführerin), Irene Kropf (deren Stv.), Maximilian Kopecky (Ltd Fachwart), Andrea Kopecky (dessen Stv.), Fachwarte: Bettina Bamberger, Brigitte Krochmal, Heinz Holzmann, Martha Marek,  Dir. Christiane Tröthamdl (Kultur), Wolfgang Prem (Zeugwart),. Karin und Birgitt Schrödl (Jugendwarte). Die Funktionsperiode wude auf drei Jahre verlängert.

Beim Bundesjugendentscheid siegte Traiskirchen vor Wien Mariahilf und Wels. 1. Nicole Knieling, 5. Andrea Kutler, 7. Victoria Schreibeis und 9. Christina Schreibeis.

Die Bambi Stones, unsere Schautruppe hat sich in Traiskirchen etabliert und ist auf vielen Bällen und Veranstaltungen unterwegs. Neben den arrivierten Turnerinnen Andrea Kopecky, Karin Schrödl, Karin Kirchner, Ingrid und Andrea Kutler sind auch die Herren Stefan Dlauhy und Thomas Vicht dabei.

Auch heuer wieder ein Reiterlager - diesmal in Sarvar (Ungarn).

Birgitt Schrödl unsere langjährige Vorturnerin heiratet Richard Jellinek, bleibt uns aber weiter im Turnsaal erhalten.

Die  Erfolge 92/93: ÖM Karin Schrödl (5.) und Andrea Kutler (7.) nehmen an den ÖM teil.

Bezirksmeisterschaften sind fest in Traiskirchner Hand: Michaela Schröfl, Katharina Piriwe, Nicole Knieling, Andrea Kutler, Birgit Frühauf, Amdrea Kopecky, Karin Schrödl, Ingrid Kutler, Stefan Dlauhy und Reinhold Fuchs siegen in ihren Klassen.

Am 23.1.1993 feiert unser Obmann Franz Bamberger seinen 50. Geburtstag.

Beim Landesentscheid geht der Sieg der AK  B/C an Traiskirchen 1 (Andrea Kutler, Andrea Kotauschek, Katharina Piriwe und Victoria Schreibeis) in der AK D/E gewinnen Birgit Frühauf, Marion Guschlbauer, Pamela Felbermayer und Fiona Larsen).

Mag. Bettina Bamberger heiratet Andreas Havlicek.

Unser heuriges Sommertraining findet in Puchberg statt, Mit Christine  Felbermayer und Michael Krenn haben wir zwei hervorragende Köche mit.

Im Dezember finden in Bruck/Leitha die Bezirksmeistershaften statt. Die Mädchen gewinnen alle Bewerbe und seit langen sind wieder Burschen am Start, die Platz 3 und 5 belegen.

Eine neue Trainergarde tritt in die Fußstapfen von Bettina und Co.  Burschen: Karin Schrödl und Stefan Dlauhy;  Mädchen Tina Schreibeis und Ingrid Kutler, neben den "Alten" Andrea und Maximilian Kopecky.

1994 feiert der Verein sein 20 jährigen Bestehen mit einer Festsitzung im Rathaus.

13.2.1994: Kinderfest in den Stadtsälen

1.5.: Leistungsabzeichen in St. Pölten

D/E: 4. Traiskirchen 2 (Prasicek, Felbermayer A., Larsen, Krenn L.)

9. Traisklirchen 3 (Türk, Wustinger, Karacsony C., Krenn V.,)

B/C: 1. Traiskirchen 1 (Schreibeis V. 1., Kotauschek A. 2., Frühaus B. 4., Jehser C. 5.)

Burschen: 3. Traiskirchen (Pühringer, Alphart, Burger J., Sramek S.)

7.5.1994 20 Jahre Union Kränzchen

7. Mai 1994: Union Landesmeisterschaften in St. Pölten:

Meisterst. 2. Karin Schrödl

Obestufe: 3. Schreibeis Christina 4. Schreibeis Victoria

Mittelstufe: 1. Birgit Frühauf

LK2/C: 4. Careen Jehser

LK3/D: 7. Fiona Larsen

LK3/E: 5. Astrid Felbermayer

Mai Hamburg Ankauf eines  Mini Trampolins mit Stahlfedern

Andrea Kopecky, Karin Schrodl, Andrea Kutler, Katharina Piriwe, Karin Kirchner, Nicole Knieling, Victoria Schreibeis, Birgit Suck, Thomas Vicht, Stefan Dlauhy, Gregor Hlawacek und Max Kopecky  wurden von der Sportunion zum Deutschen Turnfest nach Hamburg entsandt.

Okt. 1994: Stadtmeisterschaften 1994 um den Sparkassenpokal:

Die Klassensieger:

ÖLTA: Anika Bauer, Barbara Schäffer, Victoria Wustinger, Helga Prasicek, Andrea Kotauschek; Matthias Sramek, Johannes Burger,

LK3: Astrid Felbermayer

LK2: Birgit Frühauf

Oberstufe: Tina Schreibeis

Stadtmeisterin: Andrea Kutler

Juniorenstadtmeisterin: Victoria Schreibeis

5.11.1994: NÖ Landeswettkampf in Ternitz:

LK3/D: 3. Fiona Larsen 25,20 4. Helga Prasicek 22,35

LK3/E: 3. Astrid Felbermayer 28,95 6. Victoria Wustinger 21,05

13.11.1994: Bezirksmeisterschaften im Turnen in Traiskirchen:

Mixed: 1. Traiskirchen (Ingrid Kutler, Karin Schrödl, Chistian Fischer, Stefan Dlauhy und Wolfgang Hammermüller)

Burschen: 2. Traiskirchen 1 mit Florian Alphart, Johannes Burger, Andreas Pühringer, Matthias und Simon Sramek

4. Traiskirchen 2 mit: Christoph und Alexander Friedl, Manuel Bauer, Thomas Burger, Stefan Prem und Patrick Posch.

Mädchen D/E: 1: Traiskirchen 3 mit Astrid Felbermayer, Victoria Wustinger, Barbara Schäffer, Claudia Karacsony, Veronika Krenn, Stefanie Felbermayer, Stefanie Hinterleitner

3. Traiskirchen4 mit: Anika Bauer, Janine Schurgast, Daniela Karacsony, Gisela Krenn, Anna Vodenik und Ricarda Posch

Mädchen B/C: 1. Traiskirchen 1: Tina Schreibeis, Andrea Kutler, Nicole Knieling, Victoria Schreibeis und Birgit Frühauf.

2. Traiskirchen 2 mit: Helga Prasicek, Fiona Larsen, Gabi Pühringer, Lisi Krenn, Ariane Pfleger, Katharina Friesacher

26. U. 27. 11. 1994: Union Cup in St. Pölten:

Juniorinnen: 4. Victoria Schreibeis

Meister B: 2. Karin Schrödl

8.12.94:

Int. Schwechater Hallensportwoche: LK3/E+D:

9. Astrid Felbermayer mit 32,40 P

27. - 30. 12. Kurs in Traiskirchen

Andrea Kopecky und Thomas Vicht schließen den Bund der Ehe. Auch Verena Bamerger heiratet Hrn Claus Postiasi

1995 - 1999

Im Jänner verstirbt unser Gründungsobmann Dir. Franz Zadro

Bei den Stadtgerüchtesitzungen tritt der Chor der Sportunion auf und die Turner-innen präsentieren "American Carneval",

Der Trainerstab wird mit Klaus Haderer und Victoria Schreibeis verstärkt.

Im Juli findet ein intern. Wettkampf in Graz statt. Hinter der Siegerin Sandra Hellweg (aus den Niederlanden) belegen unsere Mädchen die Plätze 8 (Andrea Kutler), 10 (Karin Schrödl) und 11 (Victoria Schreibeis).

Sieg beim Bundesentscheid in Graz für: V. Schreibeis, V. Perschoun, A. Kotauschek und C. Jehser.

Sommerkurs in Puchberg (das Puchberg Lied entstand Karin Schrödl und Nicole Knieling nach der Melodie Go West).

Im Dezember 1995 gewinnen die Traiskirchner alle Alterstufen bei den BM in Baden.

Erstmalig fand der Weihnachtskurs in Traiskirchen statt.

Wolfgng Hammermüller übernahm von Karin Kirchner das Volleyballtraining. Neben den Wr. Mixedmeisterschaften spielten die Traiskirchner-innen auch den Alpen Adria Cup in Kärnten (Paltz 2. hinter eine Mannschaft aus Tschechien) und das Schwechater Mixed Turnier.

Der Kader bestand aus:  Karin Schrödl, Andrea Vicht, Ingrid Dlauhy,Nicole Knieling, Doris Kober, Thomas Vicht, Rainer Meyer, Stefan Dlauhy und Wolfgang Hammermüller.

Der jüngste Nachwuchs soll später das Grundgerüst für die Leistungsriege sein. Alexandra Jellinek, Violetta Vicht, Svenja Staiger, Daniel und Marco Prem erblicken ebenso das Licht der Welt wie Isabella Vicht, Katharina Wollmann und Mariella Havlicek.

 

1996

Größere Veränderungen: Dipl. Ing. Heinz Holzmann betreut unsere FIT Abteilung, Wolfgang Prem übernimmt die Schwimmgruppe, Walter Vodenik die Volleyballer und Klaus Haderer und Stefan Dlauhy führen die Bubenriege zu neuen Höhen. Namen wir Andreas Pühringer, Johannes Burger, Simon und Matthias Sramek, Manuel Bauer und Harld Schröfl tauchen in den Ergebnislisten auf.

Im Gerättruenn gibt es ein neues Programm, mit dem unsere Mädchen gut zurecht kommen. Neue Namen tauchen auf: Lisi und Vroni Krenn, Stefanie Hinterleitner, Christina Güttl, Viktoria Wustinger, Astrid Felbermayer und Annika Bauer.

Victoria Schreibeis wurde auserwählt mit der Sportunion Jugend zu den Olympischen Spielen in Atlanta zu  fahren. Es war für sie ein einmaligen Erlebnis, das sie auch der Badner Zeitung beschreibt.

1997

Fabio Postiasi betritt m 13. 1. seine Laufbahn.

Und wieder neue Gesichter in der Leistungsriege: Nina Pernikar, Elisabth Herbst, Claudia Vodenik, Katharina Fritz, Julia Bugram, Stefanie Ertl, Dominique Friedl, Pascale Schmid, Annemarie Elekes.  Karin Schrödl und Stefan Dlauhy werden Mag der Philosophie.

Der Sommerkurs führt uns diesmal nach Czopak am Balaton(Ungarn).

1998

Wird das bisher erfolgreichse Jahr unseres Vereines. Bei den Bundesmeisterschaft können sich 7 Traiskirchner gut platzieren.

Matthias Sramek, Simon Sramek, Anna Vodenik, Christina Güttl und Viktoria Wustinger erturnten durchwegs ausgezeichnete Plätze-

Bei den Union Landesmeisterschaften erreichten 11 von 18 Traiskirchner-innen einen Podestplatz. Andrea Kutler wird NÖ Meisterin. Klassensiegerinnen wurden: Gisi Krenn, Stefanie Felbermayer und Lisi Krenn.

Im Herbst kauft der Verein folgende Geräte an:  Butterfly, ein Sprungbrett und einen Stufenbarren.

1999

Da Jahr des 25 jährigen Jubiläums der Sportunion Traiskirchen. Ziel war es sich im heurigen Jahr eine Akrobatikbahn + 18 m Rollmatte (Gesamtpreis fast 100 000.- ATS) zu erwirtschaften.

23.1. Mitternachtseinlage beim ÖVP Ball in Traiskirchen.

Teilnahme an den Narrensitzungen der Faschingsgilde Traiskirchen Motto „La Luna“

14.2.: Kinderfasching wie bewährt. Erstmalig werden Jetons als Spielgeld benützt.

Erwachsenenturnen wird von Bärbel Kocourek geleitet, die sich sehr viel Mühe gibt.

Festsitzung bei Rodax 25 Jahre Sportunion Traiskirchen. Bez. Obmann Ferdinand Hauer nimmt die Ehrungen vor.

8.5. Frühlingskränzchen der Sportunion Traiskirchen unter dem Ehrenschutz von LHStv Liese Prokop und LR Fritz Knotzer. Eine rauschende Ballnacht mit Silbernen 25 ern als Lose.

Guter Erfolg, gute Presse und die Grundlage zum Ankauf der Akrobahn.

1 Preis: Gutschein Stegersbach (gestiftet vom Präsidenten Franz Bamberger)

21 Uhr Ehrung + „Gstanzln“ anschließend Vorführung der Turner, Mitternachtseinlage.

Sommerkurs in Bad Hall: Leitung Mag. Karin Schrödl 22 Kinder 8 Begleiter

Neues Programm: Alle Mi und Fr Termine in der Sporthalle der HS. Dadurch haben wir auch einen größeren Geräteraum zur Verfügung.

Turnliga 2000 – eine neue Idee des ÖTB wir werden uns beteiligen.

7.9.: Vorstandssitzung: Ankauf eines Mattenwagens und 2 Faltmatten werden beschlossen.

9.9. Eröffnung der Sporthalle in der Volksschule: Mini Trampolin und Trampolinvorführung 16 Mädchen und 1 Bursch.

12.11. Landeswettkämpfe in Traiskirchen 131 Teilnehmerinnen.

Siege und Plazierungen für: Philip Mader Aufbaustufe 1: 3.), Claudia Vodenik (Aufb 1/D 1.),

Katharina Fritz (Aufbau 2/E: 3.), Julia Bugram (Aufb 2/D: 1.), Veronika Krenn (Aufb.2/D: 3.)

Christina Güttl (Schüler E: 1.), Mannschaft: Burschen 2. Platz Mädchen D: 1. Platz

Nikolo Schauturnen: In gewohntem Rahmen.

27 – 30. 12. Weihnachtskurs in Traiskirchen

2000

2.1. – 4. 1.. Weihnachtskurs in Bad Hall (Karin Schrödl und Tina Schreibeis).

Ringe werden in der Sporthalle der HS montiert.

FGT Sitzungen „Feuer uns Eis“

5.3. Kinderfest in den Stadtsälen.

10. 3: Bezirksmeisterschaften im Gerätturnen:

8.4. Wettkampf in Traiskirchen

Sieger und Plazierte:

Mannschaften: Burschen 1. Traiskirchen 1, 2. Traiskirchen 2

Mädchen: 2. Traiskirchen 2

Einzel: 1. Nico Bugram, 2. Michael Diesner, 3. Philip Mader

Mädchen D: 1. Viviana Feifel, 2. Cornelia Kremser

Aufb. 1/F: 1. Mona Weinmeister

13.5. Gerätturnen:

Bericht von den Union Landesmeisterschaften

Am 13. Mai 2000 fanden in Tulln die heurigen Union Landesmeisterschaften im Gerätturnen für Mädchen statt. 18 Turnerinnen aus Traiskirchen (eine Rekordzahl aus Traiskirchner Sicht) stellten sich im 102 Mädchen umfassenden Starterfeld in den verschiedenen Alters- und Leistungsgruppen den Kampfrichterinnen.

Der Dank der Vereinsleitung gebührt auch der Bäckerei Wöber, die freundlicherweise einen LKW zum Gerätetransport zur Verfügung stellte.

Aufbaustufe 1:

Die Dominanz im heurigen Jahr setzte sich auch diesmal wieder fort.

Altersklasse D: Doppelsieg für Traiskirchen durch Viviane Feifel, die mit 33,95 Punkten ihren bisher besten Wettkampf turnte und Cornelia Kremser (33,50 P.)

Altersklasse E: Ein völlig überraschender Sieg für Maria Theres Zieger, die erst vor wenigen Monaten mit dem Wettkampfturnen begonnen hat. Mit 34,05 Punkten war sie punktegleich mit Madlen Mohnl aus Tulln. Knapp dahinter wurde Claudia Kelz mit 33,75 Punkten Dritte.

Altersklasse F: Nach einer mißglückten Sprungübung mußte sich unsere Favoritin Mona Weinmeister, gemeinsam mit der hervorragenden turnenden Carina Friedl mit je 34,00 Punkten, mit dem dritten Platz zufrieden geben. Der Sieg ging an Anna Zeitlberger (Korneuburg) mit 34,25 Punkten. In dieser Altersklasse konnten sich auch die anderen Turnerinnen aus Traiskirchen recht gut in Szene setzen. Nicole Kremser (33,70 Punkte) wurde 6., Annette Fritz (30,75 P.) 17. Jennifer Diesner (30,40 P.) 18. und Lisa Friedl (29,65 P. ) 20.

Aufbaustufe 2:

Altersklasse D: Auch hier gab es durch Julia Bugram (30,85 P.) und Veronika Krenn (28,55 P.) einen Traiskirchner Doppelsieg.

Altersklasse E: Katharina Fritz erturnte sich mit 30,150 Punkten den undankbaren 4. Platz.

Nachwuchsstufe:

Altersklasse E: Dominique Friedl war bei den Kampfrichterinnen kein Liebkind und hatte auch beim Sprung ihre liebe Not. So erreichte sie mit 27,00 Punkten Rang 11.

Schülerstufe:

In der höchsten Schülerstufe sind die Erfolge besonders schwierig zu erlangen. Trotzdem darf man mit den Leistungen von Christina Güttl (27,20 P. Rang 3.) und Anna Vodenik (25,95 Punkte Rang 5.), mehr als zufrieden sein.

Mittelstufe:

Bis zur Balkenübung war der Wettkampf für Claudia Karacsony überaus erfolgreich. Am Balken kam aber mit einer Wertung von nur 7,20 Punkten die kalte Dusche. So erreichte Claudia statt des erhofften Sieges mit einem Rückstand von 0,4 Punkten Rang 2.

Teil der Stadtführung durch Traiskirchen. Dir. Tröthandl verhandelt mit HR Biegler.

Karin Hinterleitner betritt den Stand der Ehe

17.6. Sylvia Koczan heiratet Jochen Wustinger in Traiskirchen

17. und 18. 6. Wanderung ins Fadental (Wolfgang Prem) mit Übernachtung in einer Hütte.

12. 1.: Ankauf von Volleybällen (2500.-) und Fallschirm (800.-) beschlossen.

14.10. Geräteeinzelmeisterschaften in Traiskirchen

Mittelstufe: 2. Claudia Karacsony

25.10 Stadtmeisterschaften von Traiskirchen mit 31 Mädchen und 8 Burschen am Start.

Die Sieger: Stefanie Schabauer, Julia Bugram, Stefanie Ertl, Christina Güttl , Claudia Karacsony, Simon Bugram, Philip Mader, und Simon Sramek.

Stadtmeister sind: Claudia Karacsony und Simon Sramek.

Medaillenflut für Simon Sramek

Bei den Landesmeisterschaften an den Einzelgeräten gab es für den Trainer der Traiskirchner Union Turner überraschend drei Bronzemedaillen in der allg. Klasse. Damit hat sich Simon unter den besten niederösterreichischen Turnern gut etabliert. Er erreichte an 2 Geräten den 4. Platz und konnte sich am Seitpferd, am Barren und an den Ringen als dritter die Bronzemedaillen sichern.

Simon hat damit, obwohl er viel Zeit mit dem Training der Nachwuchsturner Traiskirchens verbringt, selbst übertroffen. Dazu unsere herzlichen Glückwünsche.

Aber auch mit den Leistungen seiner beiden Turner, die am 21. Oktober in Gänserndorf antraten, durfte man sehr zufrieden sein. Nico Bugram wurde mit 40,75 Punkten 6. und Florian Kremser erreichte mit 37,30 Punkten Rang 8.

Bundesmeisterschaften der Union Österreich in Wien:

Auch bei den Bundesmeisterschaften überraschte Simon Sramek, der für die Sportunion Niederösterreichs Rang 2 in der Juniorenklasse erturnte.

Christine Güttl (in der Einzelwertung 13.) und Anna Vodenik (22.) erreichten mit der Mannschaft Niederösterreichs den 3. Platz. Somit kehrten alle drei Traiskirchner Teilnehmer mit Medaillen heim.

6. 12. Nikolo Schauturnen.

2001

4.2: Bericht vom Kinderfaschingsfest der Sportunion

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder am Faschingssonntag das Sportunion Kinderfest in den Traiskirchner Stadtsälen statt. Mehr als 40 Betreuer, waren an der Vorbereitung und an der Durchführung beteiligt. Heuer haben sich die Volleyballer als besonders eifrig gezeigt, dafür gebührt ihnen ein großes Lob und herzlicher Dank.

Das Fest selbst war als Spielfest konzipiert und bot den mehr als 300 Kindern an 18 Stationen Spielmöglichkeiten an. Sehenswert war der Eifer mit dem die kleinen Festgäste bei der Sache waren. Ob beim Ententanz und Fischen, wo Glück vonnöten war, oder beim Nageln und Zielwerfen, wo die Geschicklichkeit gefordert war, oder auch beim Erfühlen von Gegenständen, wo die Sinne angesprochen wurden – überall ging es hoch her.

Erstmals wohnten dem Kasperltheater, betreut von Tina Schreibeis, mehr als 100 Personen bei..

Lobenswert waren neben der ausgezeichneten Organisation, heuer unter der Leitung von Andrea Vicht und Walter Vodenik, vor allem die erstaunliche Disziplin unter den Teilnehmern.

Der Dank der Vereinsleitung gilt aber den vielen Firmen und Privatpersonen, die dieses Fest unterstützten, sowie den Besuchern, die uns die Ehre gaben: StR Hannes Herbst, StR Hermann Hauk, eine Abordnung der Faschingsgilde Traiskirchen mit ihrem Präsidenten Ing. Richter, sowie eine Reihe von Gemeinderäten.

Landeswettkämpfe in Traiskirchen31.3.2001

Mittelstufe:

Hinter Corinna Pucher (Schwechat) und Julia Hofmeister (Mödling)

konnte Claudia Karacsony (U Traiskirchen) überraschend sicher den 3.

Platz belegen. Vroni Krenn (U Traiskirchen)turnte ihren ersten

Mittelstufenwettkampf und kam mit 26,80 Punkten auf Platz 10.

Schülerstufe:

Anna Vodenik (U Traiskirchen) überraschte mit sehr guten Leistungen auf

allen vier Geräten und erreichte mit 26,30 Punkten Rang 4. Es

siegte Jasmine Schachinger aus Blindenmarkt vor Anika Maschl und Viktoria

Fazekas (beide Schwechat).

Die Siegerehrung nahm LR Fritz Knotzer gemeinsam mit der

Landesfachwartin OSR Dir. Lore Schmied und GR Heinz Tröthandl vor. Die

Veranstaltung stand unter der Patronanz der Sparkasse Baden in

Traiskirchen, die auch die Organisationskosten trug.

4.12.: Leistungslehrgang der Sportunion in Traiskirchen

In der Woche vor Ostern hielt die Sportunion einen Trainingslehrgang für Gerätturnen in der Sporthalle der HS Traiskirchen ab. Die TeilnehmerInnen fanden hervorragende Bedingungen und konnten sich in vielen Bereichen stark verbessern.

Die Turnflöhe (Veronila Leick, Julia Birkmayer, Violetta Vicht, Moni Beyhl  und Lisa Ableidinger)

mit ihrer Betreuerin Andrea Vicht durften erstmals an einem derartigen Kurs teilnehmen. Die 5 Mädchen, die das Angebot angenommen hatten, trainierten gemeinsam mit Leistungturnerinnen und versuchten diesen natürlich nachzueifern. Die Fortschritte dieser Gruppe waren erstaunlich und die Trainer dürfen erwarten, daß einige dieser Mädchen in einigen Jahren in den Ergebnislisten an führender Stelle aufscheinen werden.

Hauptversammlung 28.4. 2001:

Bericht der Generalversammlung der Sportunion Traiskirchen

Präsident Komm Rat Franz Bamberger durfte neben den erschienen Mitgliedern die Traiskirchner Stadträte Werner Kutosow und Ing. Hermann Hauk auch ins. Rat Johann Schreibeis begrüßen.StR Kutosow überbrachte die Grüße des Bürgermeisters LR F. Knotzer.

In den Berichten konnte vor allem die Steigerung der

Mitgliederanzahl auf 312 aktive und 8 fördernde Mitglieder erfreulich zur Kenntnis genommen werden. Eine Reihe von verdienten Turnerinnen haben ihre aktive Laufbahn in dieser Periode beendet (Andrea Kutler, Victoria Schreibeis, Careen Jehser, Astrid Felbermayer und Viktoria Wustinger).

In ihre Fußstapfen tratenn junge Talente, die sich bei den

Landeswettkämpfen in Niederösterreich sehr gut schlugen.(Claudia Karacsony, Christine Güttl und Anna Vodenik an der Spitze).

Der Vereinsvorstand wurde im großen und ganzen beibehalten und einstimmig gewählt:

Präsident: KommRat Franz Bamberger, Vizepräsident GR Heinz Tröthandl, Schriftführerin: Gertrude Krautwurst, Finanzreferentin: Helene Kopecky, Sportl. Leiter Prof. Maximilian Kopecky, Kulrturreferentin: Dir. Christiane Tröthandl, Jugendreferentin Christina Schreibeis. Auch die Sektionleiter blieben gleich: Mag. Karin Schrödl, Leistungturnen; Wolfgang Prem (Schwimmen), Ing. Walter Vodenik(Volleyball). Neu gewählt wurden: Verena Postiasi, die für das Mutter und Kind turnen zuständig ist, sowie Ing. Werner Prüstl als

Rechnungsprüfer.

Bericht von den Union Landesmeisterschaften 2001:

Mittwoch, 9.5.2001 fanden die Union Landesmeisterschaften im Turnen für die Burschen statt. Für Traiskirchen waren drei Turner in der Leistungsklasse 1 am Start.

Florian Kremser konnte sich erstmals vor seinen Vereinskameraden Philip Mader (4.) und Nico Bugram (5.) an dritter Stelle plazieren.

12. Mai: Mädchen:

Am Samstag, 12. Mai folgten die Meisterschaften der Mädchen

Traiskirchen stellte mit insgesamt 18 Teilnehmerinnen das zahlenmäßig stärkste Teilnehmerfeld aller NÖ Vereine. Mit der leistungsmäßigen Ausbeute durften die Trainer sehr zufrieden sein.

Aufbaustufe 1: Völlig überraschend kam der zweite Platz in der Mannschaftswertung für unsere Jüngsten. Stefanie Schabauer siegte überlegen, Jennifer Diesner erreichte Rang 5 und Lisa Friedl wurde 8.

Aufbaustufe 2: In der Altersklasse D siegte Viviane Feifel ungefährdet mit 31,40 Punkten. Viel heißer umkämpft war der Titel in der Alterklasse E, die überaus startk beschickt war. Resi Zieger erreichte mit beachtlichen 34,00 Punkten die Silbermedaille und Nicole Kremser wurde mit 33,50 Punkten 3. Hinter ihr mit 33,25 Punkten wurde Mona Weinmeister 5., während Carina Friedl, nach ihrem Armbruch mit Trainingsrückstand, mit 32,15 Punkten Rang 9 erreichte und den Anschluß an die Spitzenturnerinnen bewahrte. Claudia Kelz (31,15 P. als 12.) und Katharina Jusufi (30,55 P.) als 13, komplettierten das Ergebnis

Nachwuchsstufe: Wie in der vergangenen Woche verhinderte die Balkenübung der Traiskirchnerinnen einen vollen Triumph. Stefanie Ertl wurde mit 32,55 (Rückstand zur Siegerin 0,45 P) 2. Dominique Friedl erreichte Rang 6 und Pascal Schmid wurde 7.

Schülerstufe: Hinter zwei Mädchen aus dem Leistungsmodell St. Pölten wurde Christina Güttl mit guten 28,75 Punkten 3. Anna Vodenik erreichte Rang 5

Mittelstufe: Sieg für Claudia Karacsony mit 32,10 Punkten, Platz 6 für Gisi Krenn und Platz 7 für Veronika Krenn.

20. Juni 2001: Vereinswettkampf am 20. Juni 2001

Aufbaustufe 1 Gruppe Bettina

Vorname

Name

Jg

Spr.

Stb.

Bal.

Bod.

Sum.

Verena

Wegschaider

96

6,60

6,30

6,05

6,20

25,15

Pia

Segeri

95

6,25

6,45

6,00

6,25

25,05

Eva

Jeitschko

95

6,20

6,30

6,10

6,20

24,80

Mariella

Havlicek

96

5,60

6,35

6,3

6,15

24,40

Katharina

Wollmann

96

5,70

6,10

6,25

6,00

24,05

Monika

Raab

95

5,80

6,30

6,05

5,85

24,00

Verena

Jedlicka

96

4,55

6,45

6,30

6,10

23,40

Nadine

Jandresits

96

5,00

5,60

6,20

5,30

22,10

Selina

Rollett

97

3,15

3,45

6,15

5,30

18,05

Viktoria

Kovac

96

3,10

3,45

6,15

5,30

18,00

 

Aufbausrtufe 1 Jahrgänge 1994 und 1995

 

Vorname

Name

Jg

Spr.

Stb.

Bal.

Bod.

Sum.

Rg

Veronika

Leick

94

6,95

7,70

7,45

6,65

28,75

1

Julia

Birkmayer

94

6,75

6,65

7,25

6,20

26,85

2

Violetta

Vicht

95

6,75

6,45

7,35

6,30

26,85

2

Moni

Beyhl

94

6,85

6,65

6,85

6,15

26,50

4

Lisa

Ableidinger

94

6,45

6,45

6,80

5,90

25,70

5

Aufbaustufe 1 Jahrgang 1993

 

Vorname

Name

Jg

Spr.

Stb.

Bal.

Bod.

Sum.

Rg

Jennnifer

Diesner

93

8,80

8,55

8,25

8,20

33,80

1

Lisa

Friedl

93

7,80

7,50

7,75

8,35

31,40

2

Alexandra

Holy

93

6,75

7,55

7,40

6,20

27,90

3

Julia

Ableidinger

93

6,75

6,30

6,75

6,15

25,95

4

Kmapfrichterinnen: Clauida Karacsony, Barbara Glanner, Anna Vodenik, Veronika Krenn

Betreuerinnen: Mag. Bettina Havlicek, Andrea Vicht, Claudia Karacsony

Siegerehrung: Mag. Karin Schrödl, Tina Schreibeis, Mag. Bettina Havlicek, Andrea Vicht

Wettkampfleitung: Maximilian Kpecky

Was gibt es Neues bei der Sportunion ?

Homepage

Der Betreuer unserer Volleyballer, Hr. Ing. Walter Vodenik, hat auch noch die weitere Ausgestaltung unserer „Homepage“ übernommen. Mag. Stefan Dlauhy hat ausgezeichnete Vorarbeit geleistet. Die homepage ist unter www.sportunion-traiskirchen (bez.: www.mycity.at/privat/98040577) zu erreichen. Schauen Sie vorbei. Alle für den Verein wichtigen Neuigkeiten werden aktuell angeboten.

Neue Mitarbeiterinnen

Sie werden heute drei neue Mitarbeiterinnen an der Arbeit sehen. In dankenswerter Weise haben sich Fr. Susanne Kremser (Leistungsriege), Fr: Martina Jusufi (Tanzpädagogin – Mutter-Vater-und-Kind-turnen 2) und Viviane Feifel (Kinderturnen) zur Verfügung gestellt. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Karriereende

Mit Beginn des heurigen Jahres haben drei Turnerinnen ihre aktive Laufbahn beendet. Veronika und Gisela Krenn sowie Viviane Feifel finden, teils durch Schulwechsel oder Engagement in andern Bereichen (Musik), nicht mehr Zeit genug um mit der Leistungsriege zu trainieren. Dafür treten andere Turnerinnen und Turner in ihre so erfolgreichen Fußstapfen.

2.11.

Österr. Bundesmeisterschaften im Gerätturnen:

6 TurnerInnen aus Traiskirchen vertraten unser Bundesland.

Bei den heurigen Bundesmeisterschaften waren 3 Mädchen und 3 Burschen aus Traiskirchen im Einsatz. Damit stellte die Sportunion Traiskirchen neben dem Leistungsmodell St. Pölten die meisten Teilnehmer aus Niederösterreich.

Die Mannschaftsergebnisse, besonders bei den Mädchen, können sich sehen lassen.

Burschen:

Mannschaften: 1. Wien 1, 2. Wien 2, 3 Oberösterreich, 4. Niederösterreich 1 und 5. Niederösterreich 2.

Die Überlegenheit der Wiener Turner war eklatant, während die Differenz zu den Burschen aus Oberösterreich mit 2,65 Punkten sehr gering ausfiel.

Die Einzelergebnisse der Traiskirchner: 15. Florian Kremser, 16. Nico Bugram, 17. Philip Mader.

Mädchen:

Schülerstufe: 2 von 5 Turnerinnen kamen aus Traiskirchen und konnten sicher den 2. Platz in der Mannschaft erturnen. Christina Güttl erreichte den 17. und Anna Vodenik den 18. Rang.

In der Nachwuchsstufe turnte Stefanie Ertl einen ihrer bisher besten Wettkampfe und erreichte den 22. Platz in der Einzelwertung sowie Rang 3 mit der Mannschaft.

Für die TurnerInnen aus Traiskirchen bedeuten diese Plazierungen ausgezeichnete Leistungen, da der Großteil der Konkurrenten aus Leistungszentren mit teilweise täglichem Training kommt.

 

Nikolo Schauturnen in Traiskirchen

Mehr als 170 Aktive hielten am 5. Dezember für fast 300 Besucher in der Sporthalle der HS Traiskirchen, in Anwesenheit von StR W. Kutosow und Bezirksobmann Stv. Ferdinand Hauer, ein sehr schwungvolles Schauturnen ab.

Neben den Kinderabteilungen und den hervorragend agierenden Eltern und Kind Abteilungen konnten die Anwesensden vor allem die Leistungen der Wettkampfturner und –turnerinnen der Sportunuin Traiskirchen bestaunen.Als besonderen Leckerbissen gab es eine Vorführung der Traiskirchner Spitzenturnerinnen auf drei schräg gestellten Balken.

Den Höhepunkt und Anschluß bildete wie immer den Besuch des Hl. Nikolaus in der Turnhalle. Für jeden Teilnehmer brachte der fromme Mann Geschenke mit.

Programm:

Sprecherin: Andrea Kotauschek

Technik: Ing. Michael Krenn

  1. Begrüßung:

3. Freudvolles Kinderturnen:

Mini Tramp (Bettina)

Balken (Andrea)

Erh. Lanbank (Birgitt)

Boden (Max)

4. Die Erfolgreichen (Leistungsriegen):

Sprung (Simon Sramek)

Stufenbarren (Susanne + Max)

Balken (Karin + Tina)

Doppelreck (Claudia)

5. Die schönste Form des Turnens „Eltern und Kind“(1):

Sternenförmig (Verena)

6. Die Akro-Bahn: Mädchen der Leistungsriegen gemeinsam am Boden

7. Die schönste Form des Turnens (2)

Bewegung im Raum (Martina)

8. Der Hl. Nikolaus kommt:

Wir danken allen, die zum Gelingen beitrugen

Andrea Kutler und Klaus Haderer landen im  Hafen der Ehe.

2002

24.1.: Beschluss zum Ankauf eines Ergo Jets (ersetzt das Sprungpferd).

10.2. Kinderfest inden Stadtsälen

Einladung zur 2. Und 3. Runde der Turnliga

Bericht von den Union Landesmeisterschaften im Gerätturnen

Am 27. April 2002 fanden in Traiskirchen die heurigen Union Landesmeisterschaften im Gerätturnen für Burschen statt. Nach jahrelanger Stagnation, im Vorjahr waren nur 14 Burschen am Start, gelang es wieder einen Aufwärtstrend einzuleiten. Trotzdem war das Starterfeld mit insgesamt 28 Teilnehmern recht dürftig.

Die Sportunion Traiskirchen führte den Wettkampf in mustergültiger Organisation. Neben den vielen helfenden Händen seien imbesonderen unsere Fam. Hohlmayer hervorgehoben, die Wettkämpfer, Kampfrichter und Betreuer, wie schon so oft, kulinarisch verwöhnte.

GR Magloth und GR Tröthandl nahmen gemeinsam mit dem neuen Landesfachwart Prof. Kulhanek die Siegerehung vor.

Aufbaustufe 1:

Der totale Triumph für die Traiskirchner. Alle Einzelmedaillen und die Mannschaftswertung wurde eine Beute de Semperitstädter.

  1. Simon Bugram und Raphael Meyer je 32,95 Punkte

  2.  Christopher Wolf 32,00 und 4. Henrik Mader 28,30 Punkte

Leistungsklasse 1:

Wilhelm Schweighofer aus St. Andrä-Wördern war mit 52,95 Punkten eine Klasse für sich. Knapp hinter Norbert Schrott aus St. Pölten konnte sich Philipp Mader (Traiskirchen) mit 48,75 Punkten an die dritter Stelle setzen. Florian Kremser wurde mit 46,60 Punkten 5. Und Nico Bugram belegte mit 46,05 P. Platz 6.

Leistungsklasse 2

Michael Fedortschuk (St. Pölten) siegte sicher vor Gelb Morozow (St. Pölten).

Kürturner:

Die postive Überraschung für Traiskirchen lieferte Andreas Pühringer, der mit nur 1,8 Punkten Rückstand hinter Raphael Narovnigg (Mödling) Platz 2 belegte.

Union Landesmeisterschaften in St. Pölten

15 Mädchen der Sportunion Traiskirchen nahmen an den heurigen Landesmeisterschaften am 11. Mai 2002 in St. Pölten mit guten Erfolgen teil.

Vorweg muß der Veranstalter einige Kritik bezüglich der Organisation und vor allem der Geräteausstattung für die Turnerinnen der Nachwuchsstufe, einstecken.

Weder der Stufenbarren, der nicht mehr der Norm entspricht, noch die Bodenmatten, die einer Landessportschule unwürdig waren, ließen einen korrekten Wettkampf zu. Trotzdem darf man mit dem Abschneiden der Turnerinnen aus Traiskirchen sehr zufrieden sein.

Aufbaustufe 1 Mannschaftswertung:

Obwohl 6 Mädchen erstmals an einem Wettkampf teilnahmen reichte es in der Mannschaftswertung für die Plätze 2 und 6.

Aufbau 1/F: Wieder ein Sieg für die Möllersdorferin Veronika Leick, die mit guten 34,30 Punkten siegte. Die Neulinge Nicole Artner (8.), Moni Beyhl (9), Laura Schott (11) und Violetta Vicht (12) überwanden ihre große Nervosität erstaunlich rasch und turnten zur vollsten Zufriedenheit ihrer Trainerin.

Aufbau 1/E: In ihrem erst zweiten Wettkampf erturnte sich Christina Vordermaier mit 34,25 Punkten den 3. Platz. Jennifer Diesner wurde 5. und die Neulinge Julia Ableideinger (10) und Alexandra Holy (11) turnten zufriedenstellend.

Nachwuchsstufe D: Ein sicherer Sieg für Stefanie Ertl, die diesmal an allen Geräten, also auch am Balken, überzeugen konnte.

Nachwuchsstufe E: Mona Weinmeister erreichte bei ihrem ersten Wettkampf in der Nachwuchsstufe mit 30,55 Punkten Rang 7 und Nicole Kremser, die eines der Opfer der mangelhaften Bodenmatten wurde, erreichte Rang 9.

Mittelstufe: Christina Güttl erreichte mit nur 0,2 Punkten Rückstand Rang 3. Anna Vodenik, die am Balken und am Boden glänzend agierte wurde 6 und Theres Leick wurde in ihrem ersten Wettkampf 13.

NÖLandesmeisterschaften im Gerätturnen (weiblich):

Überraschender Sieg für Veronika Leick

In der jüngsten Gruppe der Aufbaustufe 1 konnte sich Veronika Leick mit sehr gut geturnten Übungen an allen vier Geräten mit 0,65 Punkten Vorsprung den Landesmeistertitel sichern. Zu dieser, für alle äußerst überraschenden Leistung, darf man der jungen Turnerinnen, sowie deren Trainerin Claudia Vodenik, gratulieren. Die Mannschaft mit den Turnerinnen Leick, Vordermaier (Platz 6), Diesner (Platz 7) und Friedl (Platz 9) erreichte in einer überaus knappen Entscheidung Rang 3.

Nachwuchsstufe:

In der Altersklasse D vergab Stefanie wieder einmal am Balken leider den möglichen Sieg und erreichte mit 32,65 Punkten Rang 4. Sehr gut turnten Pascale Schmid (Rang 6) und Dominique Friedl (Rang 8)

Sehr hart umkämpft ist immer die Alterklasse E, da diese Mädchen um die Berechtigung zur Teilnahme an den Staatsmeisterschaften turnen. Dementsprechend hoch ist das Niveau in dieser Gruppe. Nicole Kremser erreichte erstaunliche 32,25 Punkte (eine Verbesserung gegenüber der Vorwoche um 7,0 Punkte!! Das sind im Turnen Welten), und erreichte mit nur 2,25 Rückstand zur Siegerin Rang 12.

Mittelstufe:

Christina Güttl turnte gewohnt sicher, wurde aber in ihren Wertungen nicht immer belohnt und erreichte Rang 3. Anna Vodenik erbrachte endlich einmal auch ihre Trainingsleistungen im Wettkampf und erreichte mit 0,1 Rückstand Rang 4.

Insgesamt eine recht gelungene Vorstellung der Mädchen aus Traiskirchen, die ihren Trainern, Mag. Karin Schrödl und Maximilian Kopecky, damit auch Freude bereiteten

16.6.:

ÖTB Turnliga Endrunde

Die ÖTB Turnliga ist eine gesamtösterreichische Veranstaltung, deren Finale am vergangenen Wochenende in Ternitz stattfand. In Vor- und Zwischenrunden qualifierten sich die acht Finalisten der Schülerstufe. Die Turnerinnen aus Traiskirchen (Theres Leick 46,750 P. , Mona Weinmeister 44,000 P., Cornelia Kremser 42,250 P. und Carina Friedl 42,000 P.) stellten mit Abstand die jüngste Mannschaft. Leider agierten sie, obwohl sie sich gegenüber den Vorkämpfen um mehr als 7 Punkte steigern konnten, recht unglücklich. Wären noch 2 Punkte auf ihrem Konto, so wäre es Platz 4 geworden. So aber erreichten sie mit 135,250 Punkten Rang 7. Trotzdem ein schöner Erfiolg für die jungen Damen.

Sommerkurs Bad Hall

Traiskirchen 27.10.2002

Bericht von den Union Bundesmeisterschaften im Gerätturnen

Heute fanden in Eisenstadt die Bundesmeisterschaften im Gerätturnen statt.

Aus Traiskirchen nahmen eine Turnerin und drei Turner an diesen für Landesauswahlen ausgeschriebenen Wettkämpfen teil.

Stefanie Ertl turnte in der Mannschaft Niederösterreich 1, die mit 93,033 Punkten den etwas enttäuschenden 7 Rang erreichte. Mit der Leistung der Traiskirchnerin durfte man, abgesehen vom Stufenbarren, bei dem sie einen Abstieg verzeichnen mußte, sehr zufrieden sein.

Für die Burschen, die wieder einmal positiv überraschten, gab es den viel bejubelten 2. Rang in der Mannschaftswertung hinter der überlegen agierenden Wiener Mannschaft. In der NÖ Mannschaft, die aus 5 Turnern bestand waren drei von der Sportunion Traiskirchen.

In der Einzelwertung gab es folgende Plazierungen:

Nachwuchsstufe weibl. 24. Stefanie Ertl mit29,417 Punkten

Leistungklasse 1 männl.: 9. Philip Mader mit 49,200 Punkten,

15. Florian Kremser mit 46,05 Punkten und 17. Nico Bugram mit 44,150 Punkten.

7. 12. 2002

Großartiges Schauturnen der Sportunion Traiskirchen

Am 6. Dezember fand in der Sporthalle der HS Traiskirchen ein großartiges Schauturnen der Sportunion Traiskirchen statt.

140 Aktive und mehr als 400 Zuseher auf der Galerie feierten ein sehr familiär gehaltenes Nikolofest.

Auch die Ehrengäste, StR Hermann Hauk, Landesobmann Stv. Heinz Schmied, Landesfachwartin Lore Schmied, sowie die Gemeinderäte Fürst und Tröthandl waren restlos begeistert. Nach den beeindruckenden Leistungen der vielen Abteilungen kam als Höhepunkt der Hl. Nikolaus und verteilte seinen Dank an die Vorturnerinnen und Vorturner und seine Gaben an die Kinder.

2003

Auch heuer war das Kinderfest wiedr sehr gut besucht und bracht einen Ringewinn von 450 Euro.

Unser Präsident Techn. Rat Franz Bamberger feiert seinen 60 Geburtstag im großen Stil am Firmenareal.

14.15.2.: FGT Sitzung mit Domino Day (Tina und Karins Truppen).

 

26.4.: Aufbaustufenwettkampf in Traiskirchen

Altersklasse D: 1. Raphael Meyer (Traisk.) mit 34,6 Punkten

Altersklasse E: 1. Simon Bugram (Traisk.) mit der Tagesbestleitung von 35,00 P.

Altersklasse F: 1. Kevin Heinrich (Gänsernd.) mit 33,4 P. weiter: 8 Marco Prem. 9. Daniel Prem 11. Thomas Holy (alle Traiskirchen)

Mannschaftswertung: 1 Traiskirchen mit 97,4 P.

Aufbaustufe 1 E: Triumpf für die Traiskirchner Mädchen, die die ersten 4 Plätze belegten und auch die Mannschaftswertung überlegen gewinnen konnten.

  1. Veronika Leick, 2. Christina Vordermaier, 3. Nicole Artner 4. Lisa Friedl 6. Moni Beyhl 7. Monika Bucha (alle Traiskirchen)

Mannschaftswertung: 1. Traiskirchen 1 103,2 P., 2. Traiskirchen 4 98,65 P.

Aufbaustufe 1/F: 1. Anika Sauer (Korneuburg) 3. Laura Schott (Traiskirchen)

3.5.: Landesmeisterschaften der Männer:

Aufbaustufe 1 / F 7. Marco Prem, 8. Daniel Prem 9. Thomas Holy  Aufbaustufe 1/D4. Henrik MaderLeistungsklasse 1/E 5. Simon Bugram  Leistungsklasse 1/D 5. Philip Mader, 6. Nico Bugram, 7. Florian Kremser 9. Raphael Meyer.

Int. Hypolith Trophäe in St. Pölten

Großartige Erfolge für Traiskirchner Turnerinnen und Turner

Im Rahmen der Internationalen Hypolith Trophäe in St. Pölten, an der mehr als 200 Teilnehmer am Start waren, konnten sich die Traiskirchner bei den NÖ U Landes,eisterschaften ausgezeichnet in Szene setzen.

Bei den Allerjüngsten gab es sowohl Mannschafts- als auch Einzelsiege für die Semperitstädter.

Aufbaustufe 1: Mädchen

Sieg für Veronika Leick und die Mannschaft mit Veronika Leick, Laura Schott, Johanna Handler und Lisi Friedl vor Mödling und Korneuburg. Am Start waren 10 Mannschaften.

Aufbaustufe 1 Burschen:

Sieg für Henrik Mader und die Mannschaft mit Henrik Mader, Thomas Holy, Daniel und Marco Prem.

Nachwuchsstufe: Ausgezeichnete Plazierungen durch Stefanie Ertl (3.), Dominique Friedl (4.), Pascale Schmid(5.), Nicole Kremser (6.) und Carina Friedl (8.)

Leistungsklasse 1 der Burschen:

Sieg in der Alterklasse E durch Simon Bugram, sowie sehr gute Plazierungen durch Hernik Mader (2.), Raphael Meyer (4), Nico Bugram (5.) und Florian Kremser (6.)

NÖ Landesmeisterschaften im Gerätturnen für Mädchen

Sieg für Christina Güttl (Sportunion Traiskirchen)

Bei den NÖ Landesmeisterschaften in Ternitz gab es für die junge Möllersdorferin CHRISTINA GÜTTL einen erfreulichen Erfolg in der Mittelstufe, der noch durch den überraschenden 3. Platz von Anna Vodenik vervollständigt wurde.

Theres Leick erreichte mit nur sehr knappen Rückstand Rang 9.

In der stark besetzten Nachwuchsstufe hingen die Trauben für die Traiskirchner Turnerinnen doch etwas höher. Stefanie Ertl kam auf Platz 5, Dominique Friedl erreichte Rang 8, Nicole Kremser wurde 9., Mona Weinmeister 10. und Carina Friedl wurde 13.

Die beiden Trainerinnen Mag. Karin Schrödl und Mag. Christina Schreibeis waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

Tina Schreibeis schließt ihr Studium mit derSponsion zum Magister ab.

  1. August: Hochzeit von Mag. Tina Schreibeis mit Dipl. Ing. Gregor Hlawacek

Sommerkurs in Bad Hall 46 Teilnehmer

Erstmalig verlang die Gemeindepost 135.- Euro für ¼ Seite Ankündigung der Herbsttermine

11.11.: Auftritt beim Narrenwecken. Bei großer Kälte turnen Tina`s junge Damen am Hauptplatz von Traiskirchen.

13.11. Vorstandssitzung: Beschluß Mo 18 – 19.30 wird ein neuer Termin eingeführt. Mag. Norbert Ciperle reaktiviert TCHOUKBALL im Rahmen der Sportunion Traiskirchen.

22.11. 50 Jahre NÖFT Schauvorführung im Rahmen der Sportgala in St. Pölten

5.12. Nikolo Schauturnen: Mehr als 150 TeilnehmerInnen.

2004

Ab 1. 1. 2004 ist für die Reinigung der Sportanlagen folgender Beitrag zu bezahlen: Für jede Turnhalle 1 Euro pro Stunde und für das Hallenbad 10 Euro pro Stunde.

In der Sitzung am 29. Jänner wurde beschlossen Hrn. ÖkR Johann Stadlmann die Ehrenmitgliedschaft des Vereines zu verleihen. Hr. Stadlmann half den Verein aus der Taufe zu heben und ist seit Beginn Freund und Förderer des Vereines.

Am 22. 2. fand wieder unser traditionelles Kindefest in den Stadtsälen statt. 300 vor allem sehr kleine Kinder tummelten sich mit ihren Eltern bei Spielen und Kasperltheater..

27.3.: Aufbauwettkampf der Burschen in St. Pölten:

LK2/D 2. Philipp Mader LK2/C: 1. Florian Kremser, 2. Nico Bugram

Aufbaustufe 1/E: 1. Henrik Mader 3. Marco Prem Aufbaustufe 1/F: 3. Thomas Holy

Generalversammlung am 3. April 2004 beim Heurigen Schafler. FI Julika Ulmann gab uns die Ehre. Der Vereinsvorstand erhält einige Änderungen:

Präsident bleibt Techn. Rat Franz Bamberger Vizepräsidenten GR Heinz Tröthandl und neu Wolfgang Prem. Schriftführerin neu Mag. Bettina Havlicek Neue sportl. Leitung: Andrea Vicht.

Damit ist ein behutsamer Generationenwechsel vollzogen worden.

4. Mai: Union Landesmeisterschaften in Traiskirchen:

Mannschaftswertungen:

Mädchen D und älter: 1. Traiskirchen (Handler Johanna, Holy Alexandra, Vollmann Lisa und Ableidinger Julia)

Burschen: 1. Traiskirchen (Mader Henrik, Holy Thomas, Prem Daniel, Prem Marco).

Einzelwertungen:

Juniorinnen B: 1. Güttl Christina Aufbaustufe 1/D: 1. Handler Johanna, 3. Holy Alexandra

Aufbaustufe 1/E: 1. Artner Nicole

Oberstufe: 3. Vodenik Anna

Burschen: Aufbaustufe 1/E: 1. Mader Henrik 3. Prem Daniel

Aufbaustufe 1/F: 1. Holy Thomas LK1/D 1. Simon Bugram 2, Meyer Raphael

LK2/C 1. Mader Philipp (Schülerlandesmeister 2004), 2. Kremser Florian 3. Bugram Nico

Fam Hohlmayer betreute das ausgezeichnete Buffett und erwirtschaftete einen Reingewinn von 300 Euro. Danke dafür

15.5. 2004: UnionBall anläßlich unseres 30 jährigen Bestehens. Ehrenschutz LHStv Liese Prokop und LR Fritz Knotzer

Ein rauschendes Ballfest mit viel Prominenz, die sich, wie die Besucher asugezeichnet unterhielten.

15.5. Landesmeistesrchaften der Burschen:

LK2/C 3. Philipp Mader

Bei der Sitzung am 8. Juni wurde der Ankauf der Airtrackbahn beschlossen (Kostenpunkt 8000 Euro). Unterstützungen von: Spk Baden (750.-) FGT (333.-) Stadtgemeinde (1500.-), Land NÖ (1500.-) Union NÖ (750.-) Lionsclub Marc Aurel (1000.). Den Mattenwagen hat unser Vorturner Adi Wallner in Eigenregie kostenlos konstruiert und gebaut.

ASKÖ 3 Kampf: Tina Hlawacek gewann die Gesamtwertung der Damen.

Andrea Kotauschek, langjährige Leistungsturnerin heiratetet am 5. Juni Hrn. Michael Schöfböck

Am 27. Juni absolvierten unsere Turnerinnen und Turner einen sehr guten Auftritt im Gymnasium Unterwaltersdorf.

Hr. Mag. Norbert Ciperle führte heuer Tchoukball wieder ein. Mit großem Elan begeistert er seine Schäfchen.

4.-8. Juli: Stefanie Ertl und Dominique Friedl nahmen an der Übungsleiterfortbildung der Sportunion Nö teil.

22. – 28. 8.: Trainingslager in Bad Hall 35 Teilnehmer und 8 Betreuer

Aus der Sektion Tchoukball, die von Mag. Norbert Ciperle mit viel Elan geführt wird, entwickelte sich ein eigener Verein (Rouk Tchouk).

Andrea Vicht, die neue sportliche Leiterin unseres Vereines stellt erstmalig das Herbstprogramm in seh gefälliger Weise zusammen. Erstmals werden alle Übungsleiter und VortunrerInnen in diesem Programm vorgestellt.

Herbst Kampfrichterkurs in St. Pölten: 13 Traiskirchner nahmen daran teil: Mag. Bettina Havlicek, Mag. Petra Wollmann, Andrea Vicht, Mag. Karin Schrödl, Mag. Tina Hlawacek, Susanne Kremser, Anna Vodenik, Christina Güttl, Claudia Kremser, Theres Leick, Dominique Friedl, Stefanie Ertl und Maximilian Kopecky.

 

    1. Stadtmeisterschaften in Traiskirchen

Die Klassensieger:

Wettkampf

Einzel

Mannschaft

Wk1

Nadja Valenta

Valenta, Dazinger, Havlicek, Wollmann

WK2

Veronika Leick

Lieck, Staiger, Schott, Vicht V., Jellinek

Wk3

Lisa Vollmann

Vollmann, Handler, Friedl L., Holy, Ableidinger J.

WK4

Christina Güttl

Gütl, Vodenik, Leick, Kremser C.

 

14.11.: 1. Wettkampf im Bewerb Gym4all in Korneuburg:

U 14::  1.  Traiskirchen 2 mit Stefanie Ertl, Nicole Kremser, Dominique Friedl, Mona Weinmeister und Carina Friedl.

U18: 1. Traiskirchen mit Christina Güttl, Anna Vodenik, Pascale Schmid, Theres Leick und Cornelia Kremser.

Einzelwertung: U 14: 1. Stefanie Ertl U18: 2. Christina Gütl

28.11: Bundes-Turn-Cup in Salzburg:

Mannschaftswertung: LK1/ 2. Platz Niederösterreich mit Raphael Meyer und Simon Bugram

Einzelwertung: LK2: 5. Philipp Mader und 6. Nico Bugram

Andrea Vicht entwarf ein neues Sportunion Traiskirchen Logo, dass an das Union Logo angelehnt ist.

Nikolo Schauturnen: Mehr als 170 Teilnehmer gestalteten vor über 300 Zuschauern eine sehenswerte Show. Sprecherin: Dir. Christiane Brüstl, Technik: Michaek Krenn

2005

Ing. Walter Vodenik betreut unsere Homepage und ist gemeinsam mit DI Gregor Hlawacek für die Berechnungen bei Wettkämpfen verantwortlich.

28.29. 30. Jänner: Gruppen Tina und Karin beteiligten sich an den Narrensitzungen der FGT. Großartiger Erfolg.

Kinderfest im Turnsaal:

Aus Termingründen mußten wir heuer mit unserem Kinderfest in die Sporthalle der Hauptschule ausweichen. Auf Grund der großen Ambitionen aller helfenden Hände wurde es zu einem großartigen Fest. Da wir im Turnsaal mehr Spielmöglichkeiten haben, werden wir auch im kommenden Jahr unser Kinderfest im Turnsaal abhalten.

60 Geburtstag von Ing. Hermann Hauk, der eine großzügige Spende zum Ankauf einer Niedersprungmatte tätigt. Gruppen Tina und Karin gestalten eine kleine Bühnenshow.

Osterkurs in der HS Traiskirchen.

30.4. Gruppenwettkampf in Pottenstein:

2. Traiskirchen 1 Moni Beyhl, Violetta Vicht, Daniel Prem, Marco Prem.

3. Traiskirchen 2 Julia Weber, Nadja Valenta, Stefan Weber, Fabio Postiasi.

16.Mai: LA Fest in Pfaffstätten: Andrea Vicht betreute 3 Teilnehmerinnen. 3. Pl. Moni Beyhl, 5. Violetta Vicht, 8. Isabella Vicht.

    1. Landesmeisterschaften der Burschen in Traiskirchen

Aufbaustufe 1: 1.Thomas Holy, 2. Daniel Prem 3.Marco Prem

Leistungsklasse 2: 1. Raphael Meyer

Leistungsklasse 3: 3. Manuel Hofmann

6.6. Gym4all Landesmeisterschaften in Traiskirchen

5 von 7 NÖ-Mannschaftsmeistertitel wandern nach Traiskirchen

Bei den ersten NÖ Landesmeisterschaften im GYM4ALL, die am 5. Juni 2005 in Traiskirchen stattfanden, konnten sich die Mitglieder der Sportunion Traiskirchen überzeugend durchsetzen. Von 7 möglichen Mannschaftsmeistertitel errangen die Semperitstädter 5 Titel. Mehr als 100 Wettkämpfer waren in den Teilnehmerlisten gemeldet und die Organisation funktionierte, wie in Traiskirchen üblich, tadellos. So konnten Frauchenfachrtin OSR Lore Schmid genmeinsam mit der sportl. Leiterin der Sportunion Traiskirchen Dipl. Päd. Andrea Vicht sowie Mag. Karin Schrödl und die Herrren Techn Rat Franz Bamberger und Landesfachwart Prof. Werner Kulhanek, die Siegerehrung vornehmen..

Zuvor gab es noch eine Überraschung für den Präsidenten des Heimatvereines Techn Rat F. Bamberger, dem die Vereinsmitglieder für seine 25 Jahre währende Präsidentschaft dankten.

Die Ergebnisse:

WK1 1997 und jünger: 1. Traiskirchen 8 (S. Rollet, M. Nemeth, K. Winkler)

WK 2 1995/96: 1 Traiskirchen 6 (A. Jellinek, S. Staiger, V. Vicht, I. Vicht),

2. Traiskirchen 7 (L. Dazinger, M. Havlicek, K. Wollmann, N. Valenta).

WK3: 1994/93: 1. St. Pölten, 4. Traiskirchen 4 6. Traiskirchen 5

WK4: 1992/91: 1. Traiskirchen 3 (M. Weinmeister, N. Kremser, C. Friedl)

WK5: 1987-90: 1. Traiskirchen 1 (C. Güttl, A. Vodenik, T. Leick, C. Kremser)

3. Traiskrichen 2 (S. Ertl, P. Schmid, D. Friedl)

Burschen WK 1: 1. St. Pölten

WK 2: 1. Traiskirchen 9 (T. Holy, D. Prem, M.Prem)

So einen durchschlagenden Erfolg eines Vereines bei Landesmeisterschaften gab es noch nie.. Herzlichen Glückwunsch allen Athleten und ihren Trainern.

Hr. ÖKR Johann Stadlmann erhält für seine langjährige Unterstützung die Ehrenmitgliedschaft des Vereines.

TR Franz Bamberger ist nun schon 25 Jahre Obmann unseres Vereines.

Bezirksmeisterschaften im Gym4All (10.6.)

Die Ergebnisse:

Bewerb

Mannschaft

Einzelwerrtung

U8

  1. Die Bambis

  2. 2. Supermen

  3. .Pamela`s Schnappis

  4. Die Supersüßen

Selina Rollet vor Melissa Nemet und Katharina Winkler

U10

  1. Allrounders

  2. 2. Die bunten Bibis

  3. Susi`s Strolche

  4. Pamela`s Hasen

Svenja Staiger vor Alexandra Jellinek und Violetta Vicht

U12

1.Angles

2. Andrea`s Dreamteam

Veronika Leick vor Johanna Handler und Lisa Vollmann

U 14

1. Karin`s Memmen 2

Nicole Kremser vor Mona Weinmeister und Carina Friedl

Ü 15

  1. Turbo Tabs

  2. 2. Karin`s Memmen 2

Christina Gütl vor Stefanie Ertl und Anna Vodenik

Babameiafest der Basketballer. Fr. Schrödl, Fr. Vicht, Hr. Winkler, Hr. Wallner und Hr. Kopecky erreichen den 4. Platz.

Sommerkurs in Bad Hall: Der Kurs stand heuer unter einem unglücklichen Stern. Die beiden Trainer Max (Achillessehnenruptur) und Karin (Patellsehne gerissen) mußten den Kurs vorzeitig beenden. Das übrige Team: Andrea Vicht, Tina Hlawacek, Gregor und Luki Hlawacek und Andreas Pühringer führten den Kurs in gewohnter Qualität zu Ende.

Herbstprogramm zusammengestellt von Andrea Vicht, gestalter von Walter und Bigi. In diesem Programm wird ein Teil unserer Trainer und Übungsleiter vorgestellt: Birgitt Jellinek, Verena Postiasi Bamberger, Pamela Skopal, Adi Wallner, Johanna Handler, Stefanie Ertl, Andrea Haderer, Walter Vodenik, Norbert Ciperle, Petra Wollmann, Karin Schrödl und Tina Hlawacek.

 

2005 Herbst

Hr. Wolfgang Prem vertritt die Sportunion Traiskirchen bei der Bezirksgruppentagung und berichtet über unsere Erfolge.

Bei der Vergabe von Sport Landesehrenzeichen wurden Mag. Bettina Havlicek und Birgitt Jellinek mit dem bronzenen Landesehrenzeichen ausgezeichnet.

Am 15. 10. 2005 besucht eine Gruppe von Bad Haller Turnfreunden unsere Gemeinde. Sie wurden am Richardshof empfangen, machten, gemeinsam mit Mitgliedern unseres Vereines, eine sehr gemütliche Wanderung durch die Weingärten, mit Aufenthalt beim Moststandl und bei der Sportunin Pfaffstätten, wurden mittels Traktor und Anhänger nach Wienersdorf (zur Fa. Skrianz) transportiert und verbrachten gemeinsam mit unseren Vorstandsmitgliedern einen sehr netten Abend.

Freitag, 21. – Sonntag 23. 10 waren 4 Familien des Vorstandes auf der Berndorferhütte. Der Ausflug wurde von Hrn. Prem ausgezeichnet organisiert.

Bei der Ferienmess in der Arena Nova (Wr. Neustadt) wurden einige Turnerinnen zur Betreuung des Sportunion NÖ Standes eingeteilt.

Nikolo Schauturnen 2005:

Dir. Christian Brüstl begleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit gereimten Texten durch die Veranstaltung. Mehr als 150 zeigen ihr Können und führen als Abschluss gemeinsam einen Tanz aus. Adi Wallner stellt für alle Teilnehmer kostenlos bunte Leibchen zur Verfügung, wodurch das Gesamtbild hervorragend wirkt.

Sophie Hlawacek kommt 31.10.2005 zur Welt.

 

2006

14.1. 2006: Kassaprüfung durch Hrn Schreibeis. Die ordnungsgemäße Kassaführung wird bestätigt.

Bernhard Koss übernahm von Walter Vodenik die Betreung der Volleyballer, dafür hält Walter Vodenik die homepage auf aktuellem Stand.

Bei den Narrensitzungen (17., 18. u. 19. 2. 2006) sind wieder 2 Gruppen dabei. Andrea mit ihren Turnerinnen mit Steckenpferden (Mini Tramp) Karin und Tina als Siegfried und Roy)

26.2. Kinderfaschingsfest: Immer mehr Besucher kommen in die Sporthalle der HS Traiskirchen. Das Kinderfest wir großartig angenommen, aber wir benötigen schon mehr als 40 Betreuerinnen und Betreuer.

März 2006: Theresa Leick wird mit der SportAHS Maria Enzersdorf Weltmeister im Schulhandball.

23.4. 2005: Hauptversammlung mit Neuwahlen:

Generationenwechsel wird behutsam weitergeführt. Präsident bleibt TR Franz Bamberger, neue Vizepräsidentin: Mag. Bettina Havlicek, neue stellvertretende sportl. Leiterin: Mag. Karin Schrödl.

Am 1. Mai führen 2 Mannschaften zu den LATUSCH Jugendwettkämpfen nach St. Pölten. Die Burschen (Fabio und Marco Postiasi, Thomas Holy und Gerrit Valenta) konnten als Sieger nach Hause kommen, die Mädchen (Nicole Kremser, Svenja Staiger, Violetta Vicht) erreichten Platz 2. Auch die Mixed Mannschaft wurde 2. (Christina Güttl, Stefanie Ertl, Marco und Daniel Prem).

12. – 14.5. Int. Tchoukballturnier in Rimini: Roland Siedl führt die erfolgreichen Union Sportlerinnen und Sportler.

Sportliche Erfolge:

29.4.2006: Gym 4 all Meisterschaften in Traiskirchen:

6.5.2006 Bezirksmeisterschaften in Traiskirchen

13.5. Union Landesmeisterschaften in St. Pölten

Am 17. Juni fährt eine Mannschaft nach Hirtenberg zu einem LA Mehrkampf, wo sie den 3. Platz belegen

24.6.2006: Gym4all Bundesmeisterschaften in Mattersburg:

Die jüngere Mannschaft (betreut von Andrea Vicht) reichte es unter 28 Mannschaften zu Platz 11.

Karin Schrödl und Bettina Havlicek (als Kampfrichterin) konnten sich über eine sehr knappen Sieg der Mannschaft (Christina Güttl, Domnique Friedl, Pascale Schmid und Stefanie Ertl) freuen. Christina Güttl entschied auch die Einzelwertung für sich.

Mit Ende Mai wurde die Leistungsriege der Burschen aufgelöst, da sich nur mehr 1 Traiskirchner unter den Turnern befand und es kein Trainer mehr auf sich nahm nur für „Konsumenten“ seine Freizeit herzugeben.

Am 28. Juni 2006 fand das erste Leistungsriegenabschlussfest im Jirovetzheim statt. Die Trainer stellten den Eltern ihre Leistungen und den finanziellen Aufwand des Vereines für die Leistungsriegen klar. Die Power Point Präsentation von Andrea Vicht und Karin Schrödl war eindrucksvoll.

Hr. Wolfgang Prem organiserte mit vielen Helfern für das leibliche Wohl. Die Jugendreferenten Dominique Friedl und Stefanie Ertl betreuten die Kinder bei Spielen im Freien.

Großzügig erwiesen sich Dr. Hanno Wollmann und Peter Schott die gemeinsam Trainingsanzüge für alle Trainer und für die Mitglieder der Leistungsriegen sponserten. Danke.

Wieder einmal Kurs in Bad Hall: Gregor Hlawacek als Koch, 25 Kinder 6 Betreuer, gute Kursklima, keine Verletzungen.

Fr. GR Piriwe sponsert gemeinsam mit Dr. Hanno Wollmann den Bus nach Bad Hall.

Christine  Fritz erreicht  bei den Triathlon Staatsmeisterschaften Platz 3 und wird in Hamburg 18.

Am Ende der Saison zieht unser Volleyballtrainer nach Deutschland. Hr. Richard Mostböck übernimmt diese Aufgabe..

Herbstprogramm wieder von Andrea Vicht zusammengestellt. Neue Vorstellungen: Bettina Havlicek, Andrea Vicht, Ingrid und Stefan Dlauhy, Gabi Heiss, Wolfgang Prem, Roland Siedl und Maximilian Kopecky.  Weiters werden die jungen Übungsleiter vorgestellt: Hanna, Lisa V, Lisa F., Mona, Alex, Cornelia und Nicole.

 

LANDESSPORTEHRENZEICHEN FÜR:  Mag. Bettina Havlicek, Andrea Vicht und Tina Hlawacek in Bronze und Maximilian Kopeck in Gold.

Fr. Mag. Karin Schrödl wird Landsfachwartin für Frauenturnen in NÖ. Mag. Bettina Havlicek wird Stv. Landesreferentin für Finanzen im NÖFT:

Im Tchoukball finden die 3. Stadtmeisterschaften von Traiskirchen statt.

2007

In der Südstadt wurde ein Gedenkgottesdiesnt für die leider plötzlich verstorbene Liese Prokop statt.

Showeinlage beim Traiskirchner ÖVP Ballfest

FGT Narrensitzungen: 2 Gruppen machten wieder mit.

Am 18. 2. fand wieder ein sehr gut organisiertes Kinderfest statt.

Mehr als 400 Besucher

2.3.: Kampfrichterkurs in Traiskirchen. Folgende Traiskirchner legen die Prüfung mit Auszeichnung ab:

Mag. Petra Wollmann, Andrea Vicht, Mag. Christina Hlawacek, Mag. Bettina Havlicek, Mag. Jana Kleppek, Pamela Skopal, Mag. Ingrid Dlauhy, Stefanie Ertl, Christina Güttl, Maximilian Kopecky.

28.4. Bezirksmeisterschaften in Traiskirchen: Wieder gingen alle Titel nach

Traiskirchen

12.5. Union LM in St. Pölten: Souveräne Vortsellung der Traiskirchner.

U8. Sie für Elisabth Wurm (ein neues Talent), U9: 1. Traaiskirchen 4 (Tatjana Nemet (3.), Lena Hacker (9.) Lisa Skopal 11.

U10: Meliss Nemet vor Selina Rollett, Katharina Winkler und Maria Jeitschko.

U12: Triplesieg durch Nadja Valenta, Len Dazinger und Katrin Pfundstein

U14: Doppelsieg durch Violetta Vicht und Svenja Staiger.

Ü14: Dreifachsieg durch Christina Güttl, Stefanie Ertl und Dominique Friedl.

Int Tchoukballturnier in Rimini 6 Erw. + 6 Kinder nahmen erfolgreich teil.

Andrea Vicht und Maximilian Kopecky halten eine gut besuchte Fortbildungsveranstaltung der Union NÖ in Pottenstein.

Eine Abordnung aus Traiskirchen fährt zu Sportplatzeröffnung nach Bad Hall.

Bettina Turnerinnen halten eine Vorführung für das NÖ Hilfswerk in Tribuswinkel.

7.6. LM in Traiskirchen:
Wieder großer Erfolg mit folgenden Klassensiegern: Mannschaften: U10., U12., U18.  Einzelsiege: Elisabeth Wurm, Melissa Nemet. Svenja Staiger 2. Violetta Vicht  U18: Christina Güttl vor Stefanie Ertl und Domonoque Friedl

Der Reinerlös unsere Buffetts geht an Domink Dobiana zum Ankauf eines Stiegenliftes.

Terminvorschau wieder von Andrea Vicht mit Walter Vodenik und Fam. Skopal.

Abschlussfest im Jirovetzheim: Wieder gut organisert, Besuch hätte besser sein können.

Lisa Vollmann, Julia und Lisa Ableidinger legen die Vorturnerprüfung in St. Pölten mit Auszeichnung ab.

Sommerkurs in Bad Hall (Bus gesponsert von GR Priwe und Obm. Rollett).

 

 

 


zurück